• Jugendhandball
    Jugendhandball
    Die Jungeulen der Handballer in Aktion! Der Jugendhandball der TSG Friesenheim beginnt schon in ganz jungen Jahren.
  • Stadtlauf
    Jung-Handballer der TSG haben ihren Spaß beim Stadtlauf im Rahmen des Ludwigshafener Stadtfestes.  » mehr erfahren
  • Handball
    Die Fans der 1. Mannschaft der TSG Friesenheim in der 2. Bundesliga feuern in der Heimspielstätte Friedrich-Ebert-Halle ihre Eulen an. Die Atmosphäre erleben bei 'Handball ganz nah dran' - Folgt dem Ruf der Eulen! » KiWitt - [kom'mit]
  • Ski- und Wander
    Die Ski- und Wanderabteilung macht regelmäßig Sportgymnastik und organisiert entspannte Ausflüge und ambitionierte Wanderungen in den Pfälzerwald und auch in weiter enrfernte Gefilde.  » mehr erfahren
  • Fechten
    Fechten ist eine Kampfsportart. bei der sich die Sportler mit Florett, Degen oder Säbel duellieren. Bei der TSG Friesenheim sind Fechter aller Altersklassen willkommen.  » mehr erfahren

Fechten

Bettina Fichtel gewinnt Doppel-Bronze bei WM

Veröffentlicht in Aktuelles » Fechten Aktuell am Freitag, 20. Oktober 2017
Degenfechterin der TSG Friesenheim in Einzel und Mannschaft erfolgreich

Bettina Fichtel TSG Friesenheim 2017 web

Bei den Veteranen-Weltmeisterschaften im slowenischen Maribor landete unsere Degenspezialistin Bettina Fichtel einen Doppelerfolg. In Einzel und Mannschaft gewann sie die Bronzemedaille.

Mit sechs Siegen aus sechs Gefechten startete Bettina Fichtel in die Titelkämpfe der Altersklasse 50. Der perfekte Lauf bescherte ihr Position eins der 64er-Setzliste und damit zunächst ein Freilos. Ihr Duell in der Runde der letzten 32 gegen die Italienerin Fabrizia Alessandrini gewann sie souverän 10:6, ehe es gegen Sarah Osvath aus Australien beim 10:9 deutlich knapper zuging. Im Viertelfinale bewies die Friesenheimerin erneut starke Nerven und setzte sich wieder 10:9 durch, diesmal gegen Paula Soitiala aus Finnland. Erst die Schwedin Pia Albertson stoppte den Lauf und gewann knapp 9:7 nach Zeitablauf. Das Erreichen des Halbfinals bescherte Fichtel die Bronzemedaille, ihre erste bei einer Veteranen-WM im Einzel. Weltmeisterin wurde die US-Amerikanerin Leslie Marx.

Team verpasst Finale nur knapp

Wie schon im Einzel, erwischte Bettina Fichtel auch in der Vorrunde der Mannschaftskämpfe einen optimalen Start und zog mit ihrem Team ungeschlagen in die Direktausscheidung ein. Auftaktgegner Japan wurde klar mit 30:11 bezwungen. Im Halbfinale wartete mit den USA ein Hochkaräter, denn die neue Weltmeisterin Marx zeigte sich auch in der Mannschaft in Bestform. Sieger des sehr taktisch geprägten Gefechtes wurden die US-Amerikanerinnen, die sich 24:21 durchsetzten und auch das anschließende Finale gegen Frankreich gewannen. Für die deutschen Damen blieb mit dem Gefecht um Platz drei noch eine Chance auf Edelmetall. Und Bronze wollten sie sich nicht mehr nehmen lassen. Sehr konzentriert gingen sie das Duell gegen Australien an und erkämpften sich einen Vorsprung. Diesen konnten Fichtel und ihre Teamkolleginnen Stück für Stück ausbauen und sich am Ende 24:12 behaupten.

Für die Friesenheimerin bedeutete der Mannschaftserfolg die dritte Medaille bei ihrer zweiten Weltmeisterschaft. Es fehlt nur noch die goldene.

Daniel Plaga