• Banner-Abteilung-Handball

mD: 8.Platz bei Mini-EM in Hannover

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell männliche Jugend am Dienstag, 05. Januar 2016
Mit einem 8.Platz und damit Achtungserfolg endete die Teilnahme unserer Jungeulen bei der Mini-EM 2016 in Hannover.
Bei dem bereits 8.Turnier dieser Art, wo abwechselnd die Welt- und Europameisterschaften der Herren von den D-Jugendlichen "vorgespielt" werden, gab es wie immer Hochspannung pur vor großem Publikum. Beide Austragungsorte in Anderten und Misburg waren am 2. und 3.Januar durchgehend von mehreren hunderten Besuchern gefüllt und entsprechend gut war die Stimmung.
Unsere Jungeulen wurden dieses Mal der Mannschaft von Russland zugelost.

In der Vorrunde ging es zunächst gegen Dänemark (SG Misburg), die klar mit 12:6 geschlagen werden konnten. Die Laune bei unseren Jungs war entsprechend gut und so ging es guten Mutes in die nächste Partie gegen Ungarn (HSG Rheinbach-Wormersdorf), nicht wissend, dass hier der spätere Turniersieger wartete. Am Anfang konnte das Spiel noch ausgeglichen gestaltet werden, im Laufe der Partie wurde dann aber die körperliche und auch spielerische Überlegenheit der Ungarn deutlich und musste schließlich mit 9:13 verloren gegeben werden. Es folgte der nächste Gegner Montenegro (VfL Tegel), der am Ende Vize-Europameister wurde, also hatten es unsere Jungeulen nun auch mit der zweistärksten Turnier-Mannschaft bereits in der Vorrunde zu tun. Trotzdem konnte unser Team einen Blitzstart mit anfänglicher 4:0 und 6:1 Führung hinlegen. Dann ging plötzlich der Spielrhythmus verloren, es häuften sich viele Fehler und der Vorsprung drehte sich schnell in einen Rückstand. Es gelang kein weiteres Tor mehr für unsere kleinen Russen  und Montenegro netzte gnadenlos Angriff für Angriff ein. Am Ende setzte es eine deutliche 6:14 Niederlage und unser Team ging ziemlich frustriert vom Platz. Damit endete die Vorrunde mit dem 3.Platz hinter den beiden späteren Final-Gegnern.

Dieses bedeutete die Qualifikation für die Hauptrunde, doch dort wartete als erster Gegner ein ebenfalls starkes Team vom HSV Handball, die für Spanien antraten. Auch hier waren unsere Jungs am Ende chancenlos und mussten die Partie mit 8:13 verloren geben.
Zum Glück gab es am Ende des 1.Spieltags noch das zweite Hauptrundenspiel gegen einen weiteren 3.Plazierten der Vorrunde, Slowenien, die durch Eintracht Hildesheim vertreten wurden. Mit einer konzentrierten Leistung konnte ein 14:10 herausgespielt werden und somit war zumindest der erste Spielabend einigermaßen gerettet. Abends trafen sich dann alle Spieler und Eltern zum Buffet im Mannschaftshotel und konnten den ereignisreichen Tag entspannt ausklingen lassen.

Am 2.Spieltag waren unsere Jungeulen gleich mit der ersten Begegnung des Tages dran, kamen aber hellwach ins Spiel und wollten nochmal zeigen, was sie drauf hatten. Vor allem mit einer guten Abwehrleistung konnte auch der Vorrunden-2.Plazierte Deutschland (SV T&C Behringen-Sonneborn) mit einem 9:6 bezwungen werden und somit für einen versöhnlichen Abschluss des Turniers sorgen. Die Bilanz war am Ende also mit 3 Siegen und 3 Niederlagen ausgeglichen und folgerichtig das Ergebnis der 8.Platz in der Mitte des mit 16 Teilnehmern besetzten Turniers.

Auch wenn in der ein oder anderen Partie noch mehr drin gewesen wäre, können unsere Jungs zufrieden sein, wenn man bedenkt, dass 8 der 14 Spieler aus den jüngeren 2004- und 2005 Jahrgängen waren, während die stärkeren Gegner durchgängig mit mehr 2003ern antreten konnten und entsprechend körperlich überlegen waren. Das macht gute Hoffnung für die nächste Mini-WM 2017, wo die meisten unserer Spieler nochmal antreten können.

Am Ende zählte vor allem das Erlebnis, einmal vor großem, begeistertem Publikum spielen zu dürfen und sich bei der "inoffiziellen deutschen D-Jugend-Meisterschaft" mit Mannschaften aus ganz anderen Regionen treffen und messen zu können. Und natürlich der große Spaß für alle Spieler und Eltern, die zusammen den Tag noch mit einer Bowling-Runde abklingen ließen, bevor es aus norddeutschem Schnee zurück in den warmen Südwesten ging.

Link zur Homepage der Mini-EM mit allen Spielergebnissen:
http://www.handball-mini-em.de
Link zur Bildergalerie der örtlichen Presse:
http://www.neuepresse.de/Sport/Bildergalerien/Handball-Mini-EM

Unser Team Russland:
oben von links:
Trainer Timo Naas, Malte Dorra, Patrick Ahollinger, David Fokken, Luca Provo, Simon Müsel, Lars Bräuer, Paul Lindig, Leon Schickedanz, Trainer Steffen Christmann
unten von links: 
Ben Stolle, Dominik Hiel, Deniz Akdeniz, Meiko Springer, Jan Wentscher, Caspar-David Voigt

Team Russland 2015