• Banner-Abteilung-Handball

mC1: TSG gewinnt Derby in Hochdorf 28:25 (12:11)

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell männliche Jugend am Freitag, 18. November 2016
Mit einer geschlossen Mannschaftsleistung ist es der U15 der TSG Friesenheim gelungen im Derby gegen den TV Hochdorf wichtige Punkte einzufahren.

Es war alles angerichtet für ein Handballfest. Gut 150 Zuschauer im Hochdorfer Sportzentrum sorgten für eine großartige Atmosphäre und sahen ein spannendes und hochklassiges Spiel. Während die TSG in vier Spielen noch kein Punkt liegen gelassen hat, hatte Hochdorf lediglich gegen Dansenberg Unentschieden gespielt. Dass es für die TSG ein schwerer Sonntagnachmittag werden sollte, war Spieler und Trainer bereits im Vorfeld der Partie bewusst. Entsprechend wurde sich auch in der Woche zuvor auf den Gegner vorbereitet.

Mit einer gewissen Nervösität starteten die jungen Eulen weniger gut ins Spiel und lagen schnell 4:1 zurück. In dieser Phase zeigt sich, dass man in den letzten sechs Wochen nur ein Spiel hatte und noch etwas der Spielrhythmus fehlte. Dennoch fanden die Friesenheimer immer besser ins Spiel und konnten die Partie lange ausgeglichen gestalten. Das Angriffsspiel der Hochdorfer mit zwei Kreisläufer machte es den Eulen schwer. Dazu kamen eine zu hohe Anzahl an individuellen Fehlern im Angriff, die die Hochdorfer zu einfachen Ballgewinnen brachten. Erst mit dem letzten Angriff der ersten Halbzeit ging Friesenheim erstmals in Führung. So stand es zur Halbzeit 12:11. „Wir haben die mannbezogene 3:2:1 der Hochdorfer zu wenig vor Probleme gestellt, da wir die Dynamik und Schnelligkeit in den Eins gegen Eins-Aktionen vermissen lassen. Erst gegen Ende haben wir es geschafft in der Kleingruppe klare Lösung zu finden.“, hält Trainer Jan Willner fest.

In der zweiten Halbzeit begannen die Jungs deutlich konzentrierter, führten mit 15:12 durch geduldig herausgespielte Treffer. Die Hochdorfer schafften es nun aber eine Schwächephase im Angriff auszunutzen und glichen wieder aus. So legte Friesenheim meist ein Tor vor und Hochdorf zog nach. Während der TSG es in der Abwehr nicht gelang, den Spielfluss der Hochdorfer zu unterbrechen, spielten Friesenheim im Angriff deutlich disziplinierter und erspielten sich gerade in Kooperation mit den Kreisläufern sich immer wieder Chancen . Hochdorf konnte sich nur mit rüden Fouls helfen, die mit Zeitstrafen geahndet wurden. So kam es, dass zwischenzeitlich nur noch drei oder vier Hochdorfer auf dem Feld standen. In der Überzahl deckte die TSG dann Manndeckung und kam so zu schnellen Balleroberungen und Gegenstößen.Prompt führte man wieder mit drei Toren. Hochdorf konnte in der Gleichzahl zwar nochmal auf ein Tor Rückstand herankommen, gelang es aber nicht das Spiel nochmal in die eigene Hand zu nehmen. Clever und routiniert spielte die U15 einen vier Tore Vorsprung(28:24) heraus und musste mit dem 28:25 nur noch einen Treffer hinnehmen.

„Es war klar, dass Hochdorf ein ernstzunehmender Gegner ist. Ich hatte erwartet, dass es bis zum Ende relativ offen bleibt. Letztendlich haben wir gerade in der zweiten Halbzeit gezeigt, dass wir so ein Spiel kontrollieren können. Allerdings waren wir auch heute noch lange nicht am Limit unserer Leistungsfähigkeit. Trotzdem bin ich sehr stolz auf das Team, das heute vor dieser Kulisse sich wirklich ordentlich verkauft hat. “, erklärt Jan Willner.

Es spielten: Timo Stassek und Fabio Wille im Tor, Marvin Rheinheimer, Marcel Reis, Jan-Nicklas Neuschwandner, Maurice Mohr, Malte Dorra, Linus Bleh, Patrick Ahollinger, Paul Blohm, Benjamin Lincks, Florian König, Julian Postel, Mihailo Ilic

Ein ganz besonderer Dank geht an die vielen Fans der TSG, die am Sonntag den Weg nach Hochdorf gefunden haben und für diese tolle Unterstützung gesorgt haben. Das war großartig! Bitte macht weiter so!

Das nächste Spiel findet am Samstag, 19.11.2016 statt. Im heimischen Sportzentrum empfängt die TSG Friesenheim die TG Osthofen um 14:30 Uhr zum Nachholspiel.