• Banner-Abteilung-Handball

mC1: U15 erledigt Pflichtaufgaben

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell männliche Jugend am Mittwoch, 07. Dezember 2016
Bei den Spielen gegen die TG Osthofen, die JSG Ottersheim/Bellheim/Zeiskam/Kuhardt und die JSG Hunsrück hatte die mC1 der TSG Friesenheim drei Pflichtsiege eingefahren.

TSG – TG Osthofen:

Das Nachholspiel gegen Osthofen war von Beginn an eine einseitige Angelegenheit. Das war sicherlich auch der Situation geschuldet, dass Osthofen einige Stammspieler fehlten und sie so, aufgefüllt mit Spielern der 2.Mannschaft, gerade mit acht Jungs nach Friesenheim reisten. In der Halbzeit stand es bereits 23:9. In der zweiten Halbzeit nahm das Tempospiel der Eulen in erster und zweiter Welle nochmals deutlcih zu, sodass am Ende ein 50:18 auf der Anzeigetafel stand.

Es spielten: Timo Stassek und Fabio Wille im Tor, Marcel Reis, Patrick Ahollinger, Benny Lincks, Mihailo Ilic, Malte Dorra, Marvin Rheinheimer, Julian Postel, Linus Bleh, Jan-Nicklas Neuschwandner, Maurice Mohr, David Fokken, Florian König

TSG – JSG O/B/Z/K:

Eine Woche später stand das Spiel gegen den Konkurrenten aus der Südpfalz an. Anfangs hatten die Friesenheimer Jungs Probleme die Übergänge von der Außenpositionen zu verteidigen und ihre Zuordnung zu halten, so blieb das Ergebnis zunächst recht ausgeglichen. Mit zunehmender Spieldauer lösten die Spieler das Problem immer besser und so setzten sie sich bis zur Halbzeit auf 16:10 ab. Nach der Halbzeitpause steigerte sich die Abwehrleistung deutlich. Bis zur 47. Minute konnten die Gäste nur 4 Tore erzielen. Eine Folge der guten Abwehrleistung war auch, dass man die Ballgewinne besser in Gegenstöße umwandeln konnte. So kam ein Endstand von 34:17 zustande.

Es spielten: Timo Stassek und Fabio Wille im Tor, Marcel Reis, Patrick Ahollinger, Benny Lincks, Mihailo Ilic, Malte Dorra, Marvin Rheinheimer, Julian Postel, Linus Bleh, Jan-Nicklas Neuschwandner, Maurice Mohr, David Fokken, Florian König

JSG Hunsrück – TSG:

Zum letzten Meisterschaftsspiel des Jahres sollten wir also (wie vergangene Saison auch) ins Hunsrück reisen. In Rhaunen erwartete uns der Tabellenletzte. Dennoch gingen die Jungs konzentriert zu Werke und mussten in der ersten Halbzeit erneut nur 4 Gegentreffer hinnehmen. Die zweite Halbzeit bot die Möglichkeit die ein oder andere taktische Variante auszuprobieren, was die Jungs nicht schlecht umsetzten. Auch hier gelang es mit zunehmender Spielzeit mehr Ballgewinnen zu erzielen und über erste und zweite Welle einfache Tore zu erzielen. Endergebnis: 44:16.

Besonders erfreulich war, dass Justin Gehrlein nach längerer Verletzungspause wieder mit dabei war und sich in die Torschützenliste eintragen konnte.

Es spielten: Fabio Wille und Timo Stassek im Tor, Marcel Reis, Justin Gehrlein, Benny Lincks, Patrick Ahollinger, Mihailo Ilic, Maurice Mohr, Malte Dorra, Florian König, Marvin Rheinheimer, Linus Bleh, Julian Postel, Jan-Nicklas Neuschwandner


Zum Abschluss des Jahres steht das Final Four um den Pfalzgascup in Kandel auf dem Plan. Am kommenden Sonntag, den 11.12. spielt die U15 im Halbfinale um 10:25 Uhr gegen die HSG Dudenhofen/Schifferstadt. Die Jungs würden sich wieder über zahlreiche und lautstarke Unterstützung sehr freuen!