• Banner-Abteilung-Handball

mJB1: 2 Siege in 5 Tagen

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell männliche Jugend am Donnerstag, 02. November 2017
Zwei Heimspiele standen für unsere Jungs an und das TSG Sportzentrum sollte für die Gegner zur uneinnehmbaren Festung werden.

Zunächst war am Samstag die SG Bretzenheim zu Gast. Die Mainzer reisten nach bisher nur 3 absolvierten Spielen mit 4:2 Punkten an, weshalb die Verantwortlichen von der Mannschaft eine hochkonzentrierte Herangehensweise an das Spiel verlangten. Das Team setzte dies in der ersten Halbzeit perfekt um. Schnell ging man 5:0 in Führung und konnte basierend auf einer erneut starken Abwehrleistung den Vorsprung bis zur Pause noch ausbauen. Mit 14:5 ging es in die Kabine.

Auch in der zweiten Halbzeit gelang ein guter Start mit einem 4:0 Lauf. Leider ließ dann, wie auch schon im letzten Spiel in Budenheim, die Konzentration nach. Es wurde nicht mehr so konsequent verteidigt, die Angriffe wurden nicht mehr so zielstrebig zu Ende gespielt und immer wieder gingen Bälle unnötig verloren, was zu einfachen Treffern für die Gäste führte. So war die 2. Hälfte ein kleiner Wehrmutstropfen auf eine letztlich souveräne Vorstellung und einen ungefährdeten 29:20 Sieg.

Am Mittwoch war dann der SV Zweibrücken zu Gast und dieses Mal gelang es der Mannschaft über 50 Minuten konzentriert zu bleiben. Von der ersten bis zur letzten Minute merkte man unseren Jungs an, dass sie sich mit einem starken Auftritt über die volle Distanz für die Arbeit der letzten Wochen belohnen wollte. Zur Halbzeit stand es 12:5, Basis war erneut eine herausragende Defensivleistung. Auf sehr hohem Niveau ging es weiter. Der Einsatz in der Abwehr stimmte (diverse geblockte Bälle sind der beste Beleg dafür) und auch in der Offensive wurden die Spielzüge konsequent bis zum Torerfolg ausgespielt. Am Ende stand ein überzeugender 28:12 Sieg und sowohl Spieler als auch Trainer zeigten sich hochzufrieden mit diesem gelungenen Heimauftritt.

Es spielten:

Fabio Wille (Tor), Adrian Cule (Tor), Patrick Friedmann, David Wißmeier, Marcel Reis, Lukas Räuber, Nils Mader, Linus Bleh, Jan Eckel, Nils Röller, Benjamin Lincks, Luka Wilbrandt, Paul Blohm, Marius Peter