• Banner-Abteilung-Handball

mjB1: Sieg zum Rückrundenauftakt und Titelverteidigung beim Pfalzgas-Cup

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell männliche Jugend am Montag, 11. Dezember 2017
Ein sehr erfolgreiches Wochenende hat unsere B1 hinter sich gebracht und sich damit den 10. Sieg im 10. Spiel der RPS Oberliga und die Titelverteidigung beim Pfalzgas-Cup unter den Christbaum gelegt.

Am Samstag stand zunächst der Rückrundenauftakt auf dem Programm. Zu Gast im TSG Sportzentrum war der TV Hochdorf, es war also Derby-Time angesagt. Und die Wichtigkeit der Partie war auch beiden Mannschaften von Beginn an anzumerken. Die Gäste konnten zu Beginn das Spiel offen gestalten und gingen mit 2:1 in Führung. Erst allmählich konnte sich unsere Abwehr auf die Kombinationen der Biber einstellen und bekam die Partie in den Griff. Bjarne Hartmann machte mit drei Treffern in Folge aus dem Rückstand eine 2-Tore-Führung zum 4:2. In der Folge konnte der Vorsprung auf bis zu 5 Tore ausgebaut werden, mit 12:8 ging es in die Pause.

Aus dieser kamen die Eulen, als hätte der Asterix-Druide Miraculix höchst persönlich die Pausenansprache gehalten und seinen berühmten Zaubertrank verteilt. Es folgte ein 8:1-Lauf und beim Stand von 20:9 war die Vorentscheidung gefallen. Beide Mannschaften nahmen auch im Hinblick auf den darauffolgenden Tag etwas Intensität aus der Partie, welche bis zum Ende ausgeglichen verlief. Am Ende stand mit 29:18 ein hochverdienter Sieg, bei dem sich einmal mehr die große Ausgeglichenheit im Kader bemerkbar machte. 11 von 12 Feldspielern konnten sich in die Torschützenliste eintragen und dass auch das Spiel über Außen funktionierte zeigt die Ausbeute von Benjamin Lincks (7 Tore) und David Wißmeier (4 Tore).

Am Tag darauf hieß es „Unternehmen Titelverteidigung“ beim Pfalzgas-Cup. Im ersten Halbfinale konnte sich der TV Hochdorf gegen die HSG Dudenhofen/Schifferstadt mit 19:16 durchsetzen und stand somit als möglicher Endspielgegner bereit. Doch zunächst war das eigene Halbfinale zu bestreiten und es sollte sich zeigen, wie wichtig es ist von Beginn an bis zur letzten Minute auf den aktuellen Gegner, die HSG Eckbachtal, fokussiert zu sein.

Die Eulen kamen gut in die Partie. Dem Auftakttreffer von Jan Eckel ließ Nils Röller noch zwei Tore folgen – 3:0 nach 7 Minuten. Alles schien seinen erhofften Lauf zu nehmen. Doch die HSG Eckbachtal zeigte sich wenig beeindruckt, verkürzte auf 3:2 und ließ sich auch nicht von dem erneuten Ausbau der Führung (wieder waren es einmal Nils Röller und zweimal Jan Eckel) auf 6:2 schocken. Im Gegenteil: der erneute Rückstand wurde ausgeglichen und nur dank etlicher hervorragender Paraden von Torhüter Adrian Cule ging es nicht mit einem Rückstand in die Kabine. 6:6 hieß es nach den ersten 15 Minuten.

Die Halbzeitansprache zeigte dann aber Wirkung und vor allem Luka Wilbrandt gab in der Folge richtig Gas. Mit 5 Treffern prägte er die 2. Halbzeit und sorgte zusammen mit seinem Team dafür, dass es im Finale zur Neuauflage des Vortagesduells gegen Hochdorf kam. Letztlich konnte das Halbfinale mit 17:12 gewonnen werden.

Und täglich grüßt das Murmeltier – einmal mehr Hochdorf, ein würdiges Finale. Die erste Halbzeit war extrem ausgeglichen und ähnelte tatsächlich etwas dem Vortag. Wieder ging Hochdorf 2:1 in Führung, wieder konnte in der Folge das Spiel von den Eulen gedreht werden. Absetzen konnte man sich aber nicht. Nach 10 Minuten hieß es 7:7 und bis zur Halbzeit konnten unsere Jungs eine knappe, aber verdiente Führung verteidigen. Mit 13:11 ging es in die Kabinen. In der zweiten Hälfte war einmal mehr die starke Defensive Grundlage des Erfolgs. Immer wieder konnten die gegnerischen Angriffe abgewehrt werden und somit eigene Treffer mit Kontern eingeleitet werden. Der Vorsprung wurde dadurch stetig ausgebaut und am Ende konnte mit 25:18 die verdiente Titelverteidigung gefeiert werden.

Der Sieg beim Pfalzgas-Cup ist die Kirsche auf der Sahnetorte, die Krönung einer überragenden Hinrunde und wurde zu Recht von der Mannschaft gebührend gefeiert.

Weihnachten kann kommen und wir wünschen dem Team um die Trainer Axel Wilbrandt und Timo Naas (die einen hervorragenden Job machen) auch für die Rückrunde alles Gute, viel Erfolg und verletzungsfreie Spiele.

Die B-Jugend dankt an dieser Stelle allen Zuschauern, Eltern, Helfern und Gönnern für die Unterstützung und wünscht frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in das Jahr 2018.