• Banner-Abteilung-Handball

mD1 - starke Halbzeitbilanz

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell männliche Jugend am Donnerstag, 28. Dezember 2017

Jungeulen überwintern als ungeschlagener Pfalzliga-Tabellenführer
Mini-EM in Hannover - TSG-Jungeulen vertreten Norwegen



Die Qualifikation zur Pfalzliga deutete schon an, dass die diesjährige Runde sehr ausgeglichen und mit vielen starken Mannschaften bestückt sein wird. Auch verfügen viele Mannschaften über starke Einzelspieler. Entscheidend für Sieg oder Niederlage wird daher in der Regel davon abhängen, welche Mannschaft in der Breite besser aufgestellt ist und welches Team die notwendige Tagesleistung abruft.

Die TSG – Jungeulen haben in der Vorrunde gezeigt, dass sie hier sehr gut aufgestellt sind. Sicher nicht die körperlich stärkste Mannschaft, aber ein Team, dass füreinander kämpft und auch an schlechten Tagen den entscheidenden Schritt ihrem Gegner voraus war. Manchmal kommt auch das Spielglück hinzu, wie zum Beispiel gegen Haßloch, als der Siegtreffer nach Ablauf der regulären Spielzeit per Siebenmeter fiel oder gegen Dudenhofen/Schifferstadt, die lange Zeit das Spiel dominierten, die Jungeulen allerdings in der entscheidenden Phase davonziehen lassen mussten.

Das Auftaktmatch gegen einen der hoch gehandelten Favoriten, dem Dauerrivalen TV Hochdorf, wurde nach einem starken Spiel der Jungeulen 20:17 gewonnen. Der TV Edigheim, der mit 3 Minuspunkten stärkste Verfolger, hatte im Eulennest nicht ihren besten Tag, wurde allerdings auch durch eine starke Deckungsarbeit daran gehindert, in Friesenheim zu glänzen. Somit mussten die Raben bei den Eulen ihren einzigen doppelten Punktverlust hinnehmen.

Alles in allem war es eine tolle und sehr erfolgreiche Vorrunde (18:0 Punkte, 247:190 Tore), wobei man die Handschrift der Trainer Joshua Brahm und Yanik Bröhl immer deutlicher erkennen kann. Die individuelle Ausbildung der Spieler steht in der Jugendarbeit im Vordergrund und gerade hier haben die meisten Spieler im Team einen großen Sprung gemacht. Auch das Kleingruppenspiel hat sich stetig verbessert und so können wir uns auf eine sicher spannende und interessante Rückrunde freuen, die mit dem Auftaktmatch in Hochdorf am 13.01.2018 gegen die Jungbiber beginnt.

Für die Jungeulen spielten: David Müller, Moritz Kempe, Jan Wentscher, Dominik Hiel, Ben Stolle, Frederik Zepp, Simon Richter, Jan Wietschorke, Finn Korell, Lukas Gerstner, Maurice Awenius, Lennard Fink, Johannes Kügler, Florian Hauck, Fynn Müller, Fabian Böer

Vor Rückrundenstart wird das Team traditionell nach Hannover reisen zur Mini-EM (05.01.2018 – 07.01.2018) des TSV Anderten und hoffentlich wie in den vergangenen Jahren eine starke Leistung zeigen. Bei der inoffiziellen deutschen Meisterschaft für D-Jugendteams wird bereits seit 10 Jahren abwechselnd die Europa- bzw. Weltmeisterschaft nach dem offiziellen Spielplan nach- bzw. vorgespielt. Die TSG Friesenheim ist ein gerne gesehener Gast und bekommt traditionell eine Wildcard. 2014 wurde das Team Europameister, im vergangenen Jahr vertrat man Deutschland und holte bei der WM die Bronzemedaille. Für die EM 2018 wurde den Jungeulen Norwegen zugelost.

Beflügeln wird womöglich, dass die Jungeulen mit dem offiziellen Mannschaftsbus unserer Bundesligamannschaft nach Hannover reisen.



Wir wünschen dem Team



                                                 Viel Erfolg!!!