• Banner-Abteilung-Handball

mjC: 7. Platz beim Ranko Cup

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell männliche Jugend am Sonntag, 07. Januar 2018
Beim ersten Turnier des neuen Jahres starteten unser mC-Jungeulen gestern beim renommierten Ranko Handball Cup (ehemals Draht Mayr Cup) in Wiesloch. Wie schon in den Jahren zuvor kämpften hochkarätige Teams aus Baden-Württemberg, Hessen und der Pfalz um den Turniersieg mit der TSG Friesenheim als Titelverteidiger.

Die Jungeulen erwischten mit den Rhein-Neckar-Löwen, der JSG Balingen/Weilstetten und dem TuS Helmlingen starke Gegner, während in der zweiten Gruppe die HG Oftersheim/Schwetzingen, HSG Konstanz, HSG Wetzlar und Gastgeber TSG Wiesloch antraten.

Gleich im ersten Spiel ging es mit den Rhein-Neckar-Löwen gegen einen der Turnierfavoriten. Unsere Jungs kamen gegen die körperlich überlegenen Badener, die in der Abwehr sehr kompakt standen, nicht richtig ins Spiel und erlaubten sich zu viele Fehler, die gnadenlos bestraft wurden. Halblinks Finn Dotzauer musste bereits nach wenigen Minuten mit einer Prellung vom Feld. Während sich unsere Jungs im Angriff immer wieder festrannten, fehlte es in der Abwehr deutlich an Aggressivität, um den Löwennachwuchs ernsthaft aufzuhalten. Entsprechend setzte es eine deutliche 9:16 Niederlage.

Ins zweite Match gegen die JSG Balingen/Weilstetten starteten unsere Jungeulen wesentlich engagierter und es war deutlich der Wille zu spüren, bei diesem Turnier noch was zu holen. Die Angriffe wurden konsequent zu Ende gespielt und unsere Jungs fanden immer wieder die richtigen Lücken zum Abschluss, obwohl auch die Balinger körperlich sehr präsent waren. Unsere Abwehr stand wesentlich besser und Torwart Lars Bräuer zeigte einige gute Paraden. Im ganzen Spiel konnte die Führung gehalten werden und der Aufwand wurde mit einem 13:10 Sieg gegen den späteren Finalteilnehmer belohnt.

Im letzten Gruppenspiel stand nun die Entscheidung zum Einzug ins Halbfinale an. Gegen den TuS Helmlingen hätte selbst ein knappe Niederlage gereicht, um dieses Ziel zu erreichen. Doch unsere Jungs überfiel plötzlich die Abschlussseuche. Oft gut herausgespielt und freistehend vorm Tor wurden etliche todsichere Chancen liegengelassen. Gleichzeitig gingen auch hinten zu viele Bälle zu leicht rein, was die Helmlinger entsprechend ausnutzten. Mit einer 12:18 Abfuhr mussten unsere Jungs letztlich die Partie völlig unnötig abgeben. Das waren zwei Gegentore zu viel, so dass bei drei punktgleichen Mannschaften auf Grund des schlechtesten Torverhältnisses nur der undankbare 4.Gruppenplatz übrigblieb.

Beim Spiel um Platz 7 hatten unsere Jungeulen noch mal die Chance, sich gegen den TSG Wiesloch zu rehabilitieren. Hier ließen die Jungs nichts mehr anbrennen und münzten ihren Frust in einen ungefährdeten 17:5 Erfolg gegen den Gastgeber um.

Den Turniersieg konnte sich am Ende die HG Oftersheim/Schwetzingen mit einem knappen 13:12 gegen die JSG Balingen/Weilstetten sichern, während die Rhein-Neckar-Löwen den dritten Platz errangen.

Für die anstehende Oberliga-Rückrunde können unsere Jungeulen als Erkenntnis mitnehmen, dass auf diesem hohen Niveau Erfolge nur mit 100% Engagement in jedem Spiel zu erreichen sind.

Für die TSG spielten:

Lars Bräuer (TW), Deniz Akdeniz (TW), Patrick Ahollinger, Levin Bohn, Malte Dorra, Finn Dotzauer, David Fokken, Lars Friedmann, Yanik Knobel, Luca Mariani, Simon Müsel, Bastian Schmidt, Lukas Schneider