• Banner-Abteilung-Handball

wC1: JSG Mainz05/Budenheim – TSG Friesenheim 28:34 (12:15)

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell weibliche Jugend am Sonntag, 11. Oktober 2015
Erfolgreicher Start in die neue Oberliga-Saison

Am gestrigen Samstag sicherten sich unsere Jungeulen bei Ihrem Saisonauftakt in der RPS-Oberliga mit einem 34:28-Sieg bei der JSG Mainz05/Budenheim die ersten beiden Pluspunkte.

MAINZ. Am Samstag, 10.10.2015, startete für unsere Mädels die neue Saison in der RPS-Oberliga, zu der sich leider insgesamt nur fünf Teams gemeldet hatten; neben unserer Mannschaft sind dies noch der letztjährige Meister Marpingen-Alsweiler, Kirn, Bretzenheim und der erste Gegner Mainz-Budenheim. Somit wird eine sogenannte Doppelrunde gespielt, das bedeutet, gegen jede Mannschaft werden vier Spiele ausgetragen.

Nach der Sommerpause und der langen und intensiven Vorbereitung ging unsere Mannschaft voller Vorfreude - aber auch mit einer gewissen Anspannung - in die erste Partie. Zu Beginn agierten beide Mannschaften offensiv, die Abwehrreihen waren noch nicht auf den gegnerischen Angriff eingestellt, sodass sich bis zum 5:5 (8. Min.) keine Mannschaft absetzen konnte. Beim Stand von 5:7 gab es das erste Mal eine 2-Tore-Führung. Nach schönen Spielzügen stellten sich aber immer wieder einfache technische Fehler ein, sodass Budenheim in der 13. Minute den Spielstand drehen konnte und mit 10:8 erstmals in Führung ging. Nach dem Anschlusstreffer wurden die Jungeulen durch eine 2-Minuten-Strafe dezimiert, zeigten dabei aber ihr großes Kämpferherz: hoch konzentriert in der Abwehr, einem gehaltenen Siebenmeter und tollem Tempospiel (und etwas Glück bei drei Budenheimer Pfosten-Treffer) erzielten die Mädels drei Tore in Unterzahl zum 10:12 ! Der Budenheimer Trainer nahm folgerichtig die Auszeit (18. Min.), Budenheim glich anschließend zum 12:12 aus. Aber unsere Mädels hielten dagegen und konnten bis zum Halbzeitpfiff eine 2-Tore-Führung mit in die Kabine nehmen (13:15).

Die Jungeulen kamen etwas besser aus der Halbzeitpause und bauten die Führung auf erstmals vier Tore aus (15:19 – 30. Min.), auch weil unsere Abwehr sich besser auf die starken Budenheimer Rückraumspielerinnen einstellte. Die Gastgeber gaben aber nicht auf und kämpften sich immer wieder heran (19:21 – 35. Min.). Unsere Mannschaft musste in dieser Phase auch immer häufiger mit zweifelhaften Schiedsrichter-Entscheidungen „kämpfen“ und gefühlt die restliche Viertelstunde in Unterzahl bestreiten (insgesamt 8 Zeitstrafen), obwohl man die Partie von beiden Seiten absolut als „fair“ bezeichnen kann. Aber wie bereits im ersten Spielabschnitt ließ man sich davon nicht beirren. Mit guten Torhüterparaden, tollen Tempogegenstößen wurde der Vorsprung sogar auf 6 Tore vergrößert (20:26 – 40. Min.). Zwar kam Budenheim noch einmal auf 24:27 heran; den ersten Saisonsieg ließen sich unsere Mädels aber nicht mehr nehmen. Über 26:31 kam es zum letztendlich verdienten Sieg gegen eine starke, nie aufgebende Mannschaft aus Budenheim.

Neben der guten Torhüterleistung war die mannschaftliche Geschlossenheit der große Pluspunkt, von allen Positionen strahlte die Mannschaft Torgefahr aus. Glückwunsch für die tolle Leistung der gesamten Mannschaft, auf der das Trainerteam aufbauen kann.

Am kommenden Sonntag, 18.10.2015, um 12 Uhr findet das erste Heimspiel gegen den Tabellenführer und letztjährigen Meister die HSG DJK Marpingen-SC Alsweilerim TSG-Sportzentrum statt. Über eine rege Unterstützung würden sich unsere Mädels sehr freuen.

JSG Mainz05/Budenheim – TSG Friesenheim 28:34 (12:15)

Spielfilm: 3:3, 5:7, 10:8, 12:12, 13:15 (Halbzeit), 15:19, 19:21, 20:26, 24:27, 28:34
Siebenmeter: 11/8 – 1/1
Zeitstrafen: 1/8
Für die TSG spielten: Lena Schmähl (Tor), Pauline Eckert, Maike Freitag,Tabea Luickx, Jule Polsz, Anna-Lisa Scheiner, Jana Stolle, Lucy Sulta, Jaqueline Tines, Emma Wilhelm