• Banner-Abteilung-Handball

wB 19.3.2016 Souveräner Sieg im Südpfalzderby TSG Friesenheim - SG OBZ 26:20 (13:10)

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell weibliche Jugend am Sonntag, 20. März 2016
Zu einem klaren Sieg kam es im Südpfalzderby - stand das Spiel für die TSG doch unter keinen
guten Vorzeichen.
Aufgrund der vielen Verletzten, angeschlagenen und verhinderten Spielerinnen auf TSG Seite wollte man das Spiel zuerst noch verlegen, jedoch entschloss man sich dann das Spiel, zur Vorbereitung auf das IBOT Turnier in am Osterwochenende in Biberach, zu nutzen.
Zwei Stunden vor Spielbeginn mußte man auch noch auf Nathalie , wg. akutem Fieber, verzichten.
Somit stellten sich vier angeschlagene Spielerinnen der Herausforderungen auf zu laufen ( Lara sich kurzfristig bereit erklärte trotz Abschlussball, eine Halbzeit für die Eulen zu spielen ).
Die Mannschaft komplettierten man mit Spielerinnen aus der starken C-Jugend.
Mit unserer DHB Spielerin, Jule Polsz, und wieder einmal Emma Wilhelm am Kreis. Danke an alle.

Die letzten Wochen waren sehr hart für unsere Jungeulen, da die vermeintlichen Spitzenspiele verloren wurden und der Kader
sich aufgrund Verletzungen immer mehr ausdünnte. Doch im Südpfalzderby wollte man ran und zeigen das man zu recht mit Abstand
auf dem dritten Platz steht.

In den ersten Minuten zeigte sich die Jungeulen mit Dynamik und der eindeutigen Körpersprache dieses Spiel gewinnen zu wollen.
Die Gäste gingen genau einmal in Führung das war zum 0:1 nach dem Anstoß, danach zeigten die Eulen wer hier das Spiel bestimmt.
Durch sehr schöne Spielpässe, die neu einstudiert wurden, wurde die SG OBZ des Öfteren überrascht und musste zusehen wie geschickt unsere Kreisläufer Emma angespielt wurde oder die halben Sara & Lena immer wieder zu Torerfolgen kamen. Lara machte Ihre Sache auf Mitte richtig gut. Auch unsere Außenspielerinnen ließen nix anbrennen in der Phase des Spiels und kamen durch Esther und Tatjana immer wieder zu ihren Toren.
Tatjana machte einen tollen Job auf der ungeliebten Aussenposition in der Abwehr gegen die Linkshänderin auf SG OBZ Seite.

Die Abwehr stand heute endlich wieder mal kompakt, stabil und es wurde lautstark (!) zugeteilt und verschoben. Emma machte Ihre Arbeit als Regisseurin der Abwehr sehr gut und die große Kreisspielerin der SG OBZ kam aus dem Spiel heraus nur zu einem einzigen Tor (!!).
Die Torfolge: 0:1 - 1:1 - 2:1 – 3:1 – bei 6:1 nahmen die Gäste eine Auszeit um ein Debakel zu verhindern, da die Jungeulen sich förmlich in einen Rausch gespielt hatten.
Es hätte zu diesem Zeitpunkt bereits viel höher stehen müssen , ließ man doch 6 klare Torchancen leichtfertig liegen!
Die Auszeit brachte der SGOBZ wenig, die Jungeulen wechselten durch und gingen weiter konzentriert zur Sache, lediglich durch 7m konnten sich die Gäste im Spiel halten.
Zu diesem Zeitpunkt zeigte auch Jule Polsz ihre Stärke in der Dynamik beim 1:1 und ihre gewaltige Wurfkraft. Sie ließ ihre Gegenspielerinnen ein um das andere Mal stehen.

Torfolge: 7:1 – 7:3 - 9:5 – 11:7 – 12:10 – 13: 10 Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit knüpfte man da an wo man aufgehört hatte, man zog durch geschicktes agieren in der Abwehr und schnellem Spiel nach vorne, davon.
Torfolge: 14:10 – 17:12 – 20:13 dann gab es leider eine unschöne Aktion (35min) auf Seiten der SGOBZ, durch deren Torhüterin, die mit einer Roten Karte bestraft wurde. Unser Trainer, seitens der TSG, wollte dies noch verhindern indem er mit den Schiris sprach, jedoch blieben die unparteiischen bei der regelkonformen Entscheidung.
Ein klein wenig wurde der Spielfluss der TSG ,ab der Roten Karte für die SG OBZ, unterbrochen, was wohl dem Wissen unserer Spielerinnen geschuldet war, dass die SGOBZ eine C-Jugend Feldspielerin ins Tor stellte, die Ihre Sache toll machte, und man diese nun nicht auch noch abwerfen wollte.
Die Jungeulen nahmen deutlich das Tempo aus dem Spiel !

So traten nun einige zu viele Ballverluste seitens der TSG ein und so mancher Torwurf wurde nur noch halbherzig angesetzt

Im weiteren Spielverlauf wechselte man durch und gab allen Spielerinnen die Möglichkeit zum Einsatz zu kommen. Stark waren in dieser Spielphase Patricia und Isabell in der Abwehr. Hier wurde körperliche schwerstarbeit geleistet gegen die großen Gegenspielerinnen. 
Tina konnte sich endlich durchkämpfen und besser ins Spiel finden und kam auch zu Torerfolgen.
Unsere beiden Torhüterinnen Selina & Caro zeichneten sich in beiden Hälften durch tolle Paraden aus und waren immer hellwach bei den Distanzwürfen.

Torfolge:

21:14 – 22:16 – 23: 16 – 25: 16 - 26:16 …….Endstand 26:20.

Endlich wieder mal ein Spiel, wo die Mannschaft gezeigt hat was in ihr steckt umd man zurecht den dritten Tabellenplatz in der starken RPS Oberliga erkämpft hat. Der Primus in der Südpfalz bleibt die TSG. 

Toll gespielt haben:
Tor: Selina & Caro, Lena, Lara, Sara, Esther, Tatjana, Patricia, Emma, Jule, Isabell und Tina. Danke auch an Joanna die uns Verletzungsbedingt von der Bank aus unterstützte.

Unser nächstes Spiel ist am Samstag 9.4.2016 in Bretzenheim um 16.00h.


Am kommenden Osterwochenende spielen wir in Biberach auf dem IBOT.
Die Spiele werden im Internet mit LIVESTREAM übertragen: www.ibot-bc.de
 
Gruppe2 Vorspiele:

26.3.2016 13:22h BSZ Halle         TSG – HSG Freiburg

26.3.2016 14:58h BSZ Halle        TSG – SF Schwaikheim

27.3.2016 13:22h BSZ Halle         TSG - SC Markranstädt

Drückt uns die Daumen !
2
5
8
12
19
20
22
18
36

29
23
44
69
72
26