• Banner-Abteilung-Handball

wC1: TuS Kirn vs. TSG Friesenheim I 10:39 (3:21)

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell weibliche Jugend am Montag, 25. April 2016


GESCHAFFT:
Kein Verlustpunkt, Beste Abwehr, Stärkster Angriff


KIRN: Einen Tag nach dem tollen Auswärtssieg beim Vizemeister Marpingen reisten unsere Jungeulen am Sonntag nach Kirn zu ihren letzten Saisonspiel. Mit einem grandiosen Auftritt machten die Jungeulen nach dem frühen Meistertitel ihr weiteres Ziel perfekt, nämlich verlustpunktfrei die Saison zu beenden. Nebenbei stellt die Mannschaft mit 356 Gegentreffern (22 Gegentore/Spiel) die beste Abwehr der Liga und mit sagenhaften 505 erzielten Toren (31 Tore/Spiel) den besten Angriff!

 

Wie schon am Tag zuvor, reiste man ersatzgeschwächt nach Kirn. Es fehlten insgesamt 6 Spielerinnen. Von den verbliebenen 8 Feldspielerinnen gingen zwei Spielerinnen mit Blessuren aus dem Spiel gegen Marpingen tags zuvor in die Partie. Wer nun dachte, das unsere Mädels dadurch sich beeindrucken liesen, hatte falsch gedacht. Die Jungeulen legten los wie die Feuerwehr und überrannten die völlig konsternierten Kirner Mädels in den Anfangsminuten, sodass der Trainer unserer Gastgeber beim Spielstand von 1:7 die erste Auszeit nahm.

Diese hatte aber für den weiteren Spielverlauf keine Auswirkung. Unsere Mädels spielten Tempohandball aus einer super agierenden Abwehr, was auch die Gästezuschauer beeindruckte. Kontinuierlich wurde der Vorsprung ausgebaut und hinten lies man in der ersten Halbzeit fast nichts zu. Somit wechselten die Teams die Seiten bei einem Spielstand von 3:21. Neben den schnell vorgetragenen Kontern überzeugte die Mannschaft durch ein präzises und schnelles Passspiel, dass den Kirner Mädels ein ums andere Mal jegliche Eingriffsmöglichkeiten nahm.

So spielte man die zweite Hälfe souverän herunter, ohne das Tempo aus dem Spiel zu nehmen. Die Mädels aus Kirn versuchten bis zum Ende alles, um das Ergebnis zu verbessern, was in Hälfte zwei bedingt gelang. Bei der Schlusssirene zeigte die Anzeigetafel 10:39, was den höchsten Sieg unserer Jungeulen in dieser Saison bedeutete. Man muss sich schon wundern, was diese Mannschaft immer wieder aus sich herausholt.

wC1: TuS Kirn – TSG Friesenheim 10:39 (3:21)

Spielfilm: 0:2, 1:7, 1:10, 2:14, 3:21 (Halbzeit), 5:27, 7:34, 10:39
Siebenmeter: 5/1 – 2/2
Zeitstrafen: 1/2
Zuschauer: ca. 50

Für die TSG spielten: Lena Schmähl (Tor), Jule Polsz, Jana Stolle, Jaqueline Tines, Emma Wilhelm, Chiara Thorn, Anika Voss, Lucy Sulta, Marie-Louise Sommerauer, Trainer: Jürgen Meisel, Betreuerin: Kerstin Stolle

Es fehlten: Maike Freitag, Anna-Lisa Scheiner, Pauline Eckert, Tabea Luickx, Anna Glaser, Sara Hemmerich

Kirn

Ein großes Lob an unseren Meistertrainer Jürgen Meisel, der aus der Mannschaft immer wieder diese Leistungen herausholt. Die Runde hat gezeigt, dass die Spielerinnen konditionell in einer top Verfassung sind und mental scheinbar immer stärker werden. Man denke an die engen Partien in Bretzenheim, Marpingen oder an den unvergessenen Krimi in Budenheim, bei dem die Mannschaft in den letzten Minuten einen 4-Tore-Rückstand in einen Sieg mit dem Schlusspfiff umwandelte. Auch dass die Mannschaft unbeeindruckt immer wieder Ausfälle kompensierte, unterstreicht die tolle Moral, die in dem Team steckt. Ein großer Dank gilt auch unserer Betreuerin Kerstin Stolle, die neben allen organisatorischen Dingen rund um die Mannschaft auch stets für die Gesundheit der Spielerinnen vor, während und nach dem Spiel sorgt.

Wir können zuversichtlich in die kommende Runde gehen. Wir werden ganz bestimmt noch sehr viel Spaß mit dieser Truppe haben!