• Banner-Abteilung-Handball

wA: HG Saarlouis – TSG 22 : 30 (10:15)

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell weibliche Jugend am Dienstag, 14. November 2017
Nach der deutlichen Niederlage gegen Bretzenheim war im Spiel gegen Saarlouis Wiedergutmachung angesagt. Zu Anfang verlief das Spiel ausgeglichen. Erster Knackpunkt war eine 2 Minuten Strafe gegen unsere Eulen. Trotz Unterzahl gelang es, sich mit zwei Treffern erstmals auf 3 Tore zum 4:7 abzusetzen. Das darauf folgende Timeout durch Saarlouis nutzte das TSG-Trainerteam, die Abwehr auf 6:0 umzustellen. Das zeigte Wirkung und unsere Abwehr stand jetzt kompakter. Beim 8:13 war ein beruhigender 5 Tore Vorsprung erreicht, der bis zum 10:15 Halbzeitstand gehalten wurde.

Die zweite Halbzeit begann vielversprechend und man führte schnell mit 10:17. Doch der Vorsprung schmolz zusammen. Ausgerechnet in Überzahl fingen sich unsere Eulen 2 Gegentore. Begünstigt durch vergebene Torchancen und ungenaue Abspiele konnte der körperlich starke Rückraum der Gastgeberinnen die HG auf 14:18 (38. Minute) heranbringen. Zeit für ein Timeout der TSG …. danach lief es wieder besser. Über 15:21 und 16:23 (47. Min.) zogen die Eulen davon. Plötzlich wurde es nochmal hektisch. Nach einer strittigen 7m / 2 Minutenstrafe gegen unsere Mannschaft folgte im nächsten Angriff erneut ein aus TSG Sicht ungerechtfertigter 7 Meter. Das Reklamieren quittierten unsere Torhüterin und die Bank mit jeweils einer 2 Minuten Zeitstrafe. Zumindest die verbleibenden 3 Feldspielerinnen (im Angriff kam der 7. …. nein 4. Feldspieler) bewahrten einen kühlen Kopf und brachten diese heikle Phase routiniert über die Runden. Mit dem Treffer in doppelter Unterzahl zum 18:25 waren sie endgültig oben auf und brachten das Spiel sicher zu Ende.

Fazit: Deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem Bretzenheim-Spiel. Um gegen den kommenden Gegner aus Marpingen (Sonntag 19.11.2017 um 14:00 Uhr im TSG Sportzentrum) etwas Zählbares zu erreichen, müssen unsere Eulen nochmal eine Schippe drauflegen!

Gespielt haben: Carolin Albrecht (Tor) Selina Hofmann (Tor), Esther Adam, Jana Brenner, Emily Hauß, Nathalie Jakob, Joanna Klein, Ronja Rogawski, Lara Schneider, Isabel Unger