• Banner-Abteilung-Handball

wB1 - SV64 Zweibrücken auch in fremder Halle geschlagen!

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell weibliche Jugend am Sonntag, 28. Januar 2018
Jungeulen feiern 300. Saisontor!

Zweibrücken: Genau eine Woche war vergangen als die wB-Jungeulen zuhause den SV64 Zweibrücken zu Gast hatten und mit einem klaren 30:14 besiegten. Nun reiste man Samstagmorgen zum Rückspiel in die Rosenstadt. Bereits um 11:00 Uhr war Anpfiff. Die TSG-Mädels waren auf der Hut, denn die Zweibrücker Mädels präsentieren sich zuhause in der Regel deutlich stärker als in der Fremde.

Man begann konzentriert und führte schnell mit 4:0. In der Folge schlichen sich einige Nachlässigkeiten ein, insbesondere im Spiel nach vorne, was Trainer Jürgen Meisel dazu veranlasste, bei 7:3-Führung (15.) die erste Auszeit zu nehmen. Kurz darauf stand es 10:3 (19.) und es folgte die Auszeit vom SV64 Zweibrücken. Der Halbzeitstand von 14:5 entsprach den Kräfteverhältnissen.

Die zweite Halbzeit begann ausgeglichen und so stand es nach gespielten 14 Minuten 17:10. Die Jungeulen drückten fortan nochmal aufs Tempo und stellten mit einem 9:2-Lauf den 26:12 Endstand her.

Mit dem Ergebnis muss man zufrieden sein, wobei die Jungeulen ganz sicher nicht am Limit spielten. Ein großes Dankeschön an Sarah Föllinger, unsere C-Jugend-Torhüterin, die nach dem Ausfall von Sarah Hemmerich mit nach Zweibrücken reiste, obwohl sie am Nachmittag noch ein eigenes Spiel mit der C-Jugend absolvieren musste. Sie machte ihre Sache wie immer sehr gut.

In der 46. Spielminute erzielte Hanna das 300. Tor für die Jungeulen in der laufenden Saison. Bei 10 Spielen und einem Torverhältnis von 303:176 eine beeindruckende Bilanz für den Spitzenreiter der RPS-Oberliga.


Fakten:

SV 64 Zweibrücken vs. TSG Friesenheim 12:26 (5:14)
Spielfilm: 0:4, 3:7, 3:10, 5:14 HZ, 7:15, 10:17, 11:21, 12:26,
7-Meter: 2/2 : 3/2, 2-Minuten: 1 : 1,
Für die EULEN spielten: Sarah F., Celine, Jasmin, Hanna, Jana, Lara, Chiara, Tabea, Anna, Emma, Lucy,
Trainer: Jürgen Meisel, Pysio: Alexander Stirner
Es fehlte: Anna-Lisa, Sarah H.



Bereits am Dienstagabend, um 19:00 Uhr, findet das verlegte Hinspiel gegen die VTV Mundenheim im Mundenheimer Sportzentrum, Kaiserwörthdamm, statt. Im Stadtderby werden die Hornissen in eigener Halle sicherlich lautstark unterstützt. Es wäre daher schön, wenn auch viele Anhänger der Jungeulen den Weg in die Halle fänden.