• Banner-Abteilung-Handball

Pfalzgas-Cup 2015 - Bericht

Veröffentlicht in Handball Aktuell » Handball-Aktuell Jugend am Dienstag, 15. Dezember 2015

Favorisierte Friesenheimer Jungeulen liefern in allen Pfalzgas-Cup-Jugendklassen top Leistungen ab!


Am Sonntag morgen machten sich insgesamt fünf Friesenheimer Jugendteams der weiblichen und männlichen B- und C-Jugend auf den Weg nach Kandel, da dort der 15. Pfalzgas-Cup als Final4 ausgespielt wurde.

Somit waren mehr als 60 Jugendhandballer/innen der Eulen nebst familiärem Anhang in Kandel vertreten. Das tolle Event, das vom Pfälzer Handballverband und dem Hauptsponsor und Namensgeber Pfalzgas bereits zum 15. Mal gestemmt wird, ist alljährlich ein Höhepunkt für die Jugendteams. 

Das die Friesenheimer Jungeulen in den meisten Altersklassen die Favoritenrolle einnehmen, ist einerseits eine Anerkennung der bisherigen Leistungen, andererseits immer eine Verpflichtung diese auch auf den Punkt abzurufen. Wie oft hört man in Pokalwettbewerben, dass der vermeintliche Underdog dem haushohen Favoriten ein Bein gestellt hat. Zudem hat jede Mannschaft, die sich für das Final4 qualifizierte, bereits in der Vor- bzw. Zwischenrunde bewiesen, dass sie Handball spielen und sich durchsetzen kann.

Daher ist es auch ein Novum, dass die TSG Friesenheim in diesem Jahr in allen Jugendklassen den Sieger stellt. Unser großer Respekt gilt den Spielerinnen und Spielern, sowie deren Trainern und Betreuern. Aber auch ein großer Respekt und Anerkennung an unsere Gegner, die auch in diesem Jahr unsere Mannschaften zu diesen Leistungen trieben.

Folgend nun die Spielberichte zu den einzelnen Teams:


weibliche - C-Jugend: 



pgc 2015 teamfotos 2 20151214 1168761827

Weibliche C-Jugend wird ihrer Favoritenrolle gerecht!

Unsere Jungeulen verteidigen souverän ihren Titel beim Pfalzgas-Cup 2015 in Kandel.

Kandel. Keine Frage: unsere Mannschaft war der Favorit beim diesjährigen Final4. Als einziger Oberligist und amtierender Cup-Gewinner konnte man diese Rolle nicht abstreiten. Aber das macht ja gerade den Reiz eines solchen Turniers aus, dass in einem einzelnen Spiel, durchaus Überraschungen möglich sind, weil vermeintlich leichtere Gegner unterschätzt werden. Und genau dies galt es gegen die Mannschaften aus Mundenheim, Bornheim und der Spielgemeinschaft „OBZ“ zu vermeiden.

Gleich am frühen Sonntagmorgen starteten unsere Mädels im ersten Halbfinale gegen die SG Ottersheim/Bellheim/Zeiskam. Gespielt wurden 2mal 15 Minuten. Von Beginn an gingen wir hochkonzentriert in die Partie. Mit einer offensiven Deckung zwang man den Gegner zu Fehlern, die zu schnellen Kontertoren genutzt wurden. Im Angriff wurden durch schöne Spielzüge immer wieder Lücken gerissen. Zur Halbzeit stand dann auch ein deutliches 11:0 auf der Anzeigetafel. Auch in der zweiten Halbzeit ließen unsere Mädels nicht locker und siegten letztendlich verdient mit 24:4.

Nun konnte man entspannt im zweiten Halbfinale den Endspielgegner (VTV Mundenheim gegen SV Bornheim) beobachten. Die Mundenheimer Mannschaft siegte deutlich mit 15:3.

Somit hieß das Finale um den Pfalzgas-Cup 2015 bei der weiblichen C-Jugend:
TSG Friesenheim vs. VTV Mundenheim. Nicht verwunderlich, da die beiden Ludwigshafener Vereine auch nach deren Leistungen in der Liga derzeit die stärksten pfälzer Mannschaften in der weiblichen C-Jugend stellen. Die VTV ist der ungeschlagene und unangefochtene Tabellenführer der Pfalzliga, während die TSG den einzigen Oberligisten der Pfalz stellt. Die Spannung war vor dem Spiel den Mädels anzumerken. 

Vor vollen Zuschauerrängen und mit lautstarker Unterstützung der anderen Jugend-Mannschaften und angereisten Fans begann das Finale um 13:15 Uhr; die Spieldauer betrug 2mal 20 Minuten.
Das Tempo war von Anfang an hoch. Mundenheim erzielte den ersten Treffer, den unsere Jungeulen aber schnell konterten und ihrerseits in Führung gingen. Diese Führung wollten und sollten sie nicht mehr hergeben.

Unsere Abwehr bot dem Gegner nur wenige Lücken und unsere beiden Torhüterinnen entschärften auch einige Würfe und boten so einen tollen Rückhalt. Tor um Tor zog die TSG nun davon, im Angriff wurden die Chancen konsequent genutzt, sodass am Ende ein viel umjubelter 28:8-Sieg gefeiert wurde.

Respekt auch an den nie aufgebenden Gegner und alle beteiligten Teams. Im „kleinen“ Finale setzte sich die SG OBZ mit 14:8 gegen Bornheim durch.

Herzlichen Glückwunsch an die gesamte Mannschaft !

Pfalzgas-Cup-Sieger 2015 wC: TSG Friesenheim

Zuschauer: ca. 350

Für die TSG spielten: Lena Schmähl (Tor), Sara Hemmerich (Tor), Pauline Eckert, Maike Freitag, Anna Glaser, Tabea Luickx, Jule Polsz, Anna-Lisa Scheiner, Jana Stolle, Lucy Sulta, Jaqueline Tines, Anika Voss, Emma Wilhelm,
Trainer: Jürgen Meisel 

Zur Erinnerung die nächsten Spiele:

• Freitag, 18.12.2015 um 18:00  Uhr in Mainz-Bretzenheim
• Sonntag, 20.12.2015 um 16:00 Uhr gegen den Tabellenzweiten aus Marpingen-Alsweiler 
  im TSG-Sportzentrum



männliche C-Jugend


 pgc 2015 teamfotos 5 20151214 1978811686

Spannung pur bei der mJC der TSG!


Im Halbfinale spielte die mJC gegen die Panther der HSG Dudenhofen/Schifferstadt. Es war ein hart erkämpfter Sieg (11:10), bei dem sich die Jungeulen häufig selbst im Weg standen. Der Beginn der Partie war durch jeweils starke Abwehr und durch Nervosität im Angriff gekennzeichnet. Das erste Tor fiel erst in der 4. Minute, das 3:2 in der neunten Minute. So langsam nahm das Spiel Fahrt auf. Nach einem platzierten Wurf von Luka rechts oben und einem sehenswerten Tor von Florian von der Außenposition, folgte beim Stand von 5:3 eine Schwächephase, die den Panthern einen Dreierlauf ermöglichte. Durch den Rückstand wach gerüttelt traf Paul zum 6:6 Ausgleich. Die HSG eroberte sich die Führung zurück. Kurz vor der Sirene nagelte Maurice den Ball unter die Latte zum 7:7 Pausenstand.

In der zweiten Halbzeit hielten Faysal und Paul die Jungs im Spiel und die Jungeulen konnten sich einen knappen 2 Torvorsprung erspielen. Kurz vor Ende verkürzten die HSG'ler wieder auf ein Tor. Diesen Vorsprung brachten die Jungeulen clever gegen die offensive Manndeckung zum 11:10 Endstand über die Zeit.

Spielfilm: 3:2; 5:3; 6:6; 7:7 (HZ); 8:8; 9:8; 11:9; 11:10

In der Pause bis zum Finale galt es die anderen Mannschaften der TSG anzufeuern und die Jungs auf das Finale zu fokussieren und einzustellen.

Intensives Finale gegen die Jungbiber aus Hochdorf mit einem am Ende klaren Sieg der Jungeulen (21:17)

Zu Beginn der Partie spielten beide Mannschaften gleich auf. Niels führte die Mannschaft immer wieder zum Ausgleich. Luka legte nach und Faysal zeigte tolle Paraden, so dass über ein 6:5 der Pausenstand von 10:6. erzielt wurde. Ein Doppelschlag der TSG durch Luka und Paul zu Beginn der zweiten Halbzeit zwang Hochdorf schon früh in der zweiten Hälfte die Auszeit zu nehmen. Mit einem 12:6 im Rücken schlichen sich aber Nachlässigkeiten in der Abwehr und Schludrigkeiten im Angriff ein, so dass dem TV Hochdorf über die Mitte oder den linken Rückraum der Ausgleich zum 14:14 gelang. Die Halle tobte, da das Spiel zu kippen drohte. Positionswechsel bei den Jungeulen führten dazu, dass sich die Jungeulen mit den Treffern von Marvin und Florian über rechts- und linksaußen absetzen konnten. Nach und nach fanden die Jungeulen wieder ins Spiel. Auch weil die Hochdorfer nichts mehr entgegen setzen konnten, wurden die letzten Minuten vergleichsweise ruhig und souverän bestritten. Beim Stand von 21:17 endete die Partie.

Spielerisch nicht unbedingt gut, dafür ein harter aber fairer Kampf bei dem beide Mannschaften alles gegeben haben.

Spielfilm: 3:3; 6:5; 8:6; 10:6 (HZ); 12:8; 14:14; 19:17; 21:17

Natürlich wurden nach dem mC-Finale noch die wB und die mB in ihren erfolgreichen Finals angefeuert.

Pfalzgas-Cup-Sieger 2015 mC: TSG Friesenheim 

Spieler: Faysal Kourdaci, Adrian Cule, David Wissmeier, Florian König (6), Luka Wilbrandt (9), Marvin Rheinheimer (2), Maurice Mohr (2), Mihailo Ilic, Nils Mader, Marcel Reis, Nils Röller (4), Patrick Friedmann, Paul Blohm (9), Tim Held  Trainer: Axel Wilbrandt, Jan Willner, Kico Muhaxheri



weibliche B1-Jugend:

2

Zwei Teams der wB bei Pfalzgas-Cup im Final4!


Im ersten Halbfinale spielte unsere B1 gegen die B2 und konnte erwartungsgemäß deutlich mit 25:6 die Partie für sich entscheiden. Im zweiten Halbfinale gelang es Oberligist SG Ottersheim/Bellheim/Zeiskam sich gegen den Pfalzligisten TuS Heiligenstein mit 11:9 für das Finale qualifizieren. Im Spiel um den dritten Platz unterlag die B2 gegen den TuS Heiligenstein mit 12:18.

So kam es im Finale zu einem Aufeinandertreffen mit der SG OBZ. Nach nervösem Auftakt vor der ungewohnt großen Kulisse blieb es die ersten 10 Minuten ein enges Match (3:1 5.Min.; 7:5 10. Min). Mit zunehmender Spieldauer konnten sich unsere Jungeulen mit ihrem dynamischen Spiel immer weiter absetzen. Der SG OBZ merkte man an, dass Sie vom Vortag bereits ein schweres Auswärtsspiel bei der JSG Moselweiß/Arzheim in den Knochen hatten und nicht alle Spielerinnen voll einsatzfähig waren. So konnte in der zweiten Halbzeit der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut werden (22:13 30. Min.).

Trainer Werner Wilhelm wechselte durch und gab allen Spielerinnen ausreichend Einsatzzeiten. Unser Team kam zu einem ungefährdeten 30:21 Erfolg.

Pfalzgas-Cup-Sieger 2015 wB: TSG Friesenheim

Gespielt haben: B1: Selina Hofmann (Tor), Esther Adam, Katrin Appel, Meike Freitag, Sara Goudarzi, Emily Hauß, Nathalie Jakob, Joanna Klein, Tatjana König, Marcella Militello, Lena Ohmer, Tina Sabedini, Lara Schneider, Isabel Unger, Emma Wilhelm  Trainer: Werner Wilhelm, Freddy Bürger


weibliche B2-Jugend:


pgc 2015 teamfotos 16 20151214 1534553826


C2-Spielerinnen kämpfen sich in der B-Jugend-Konkurrenz durch
:


Unsere weibliche B2-Mannschaft trat aufgrund Krankheit und Verletzung von gleich mehreren B2-Spielerinnen nur mit einer tatsächlichen B-Jugend-Spielerin an. Da man in der Zwischenrunde zum Pfalzgas-Cup auch schon personelle Probleme hatte waren auch mehrere Spielerinnen in der B1 festgespielt, die somit nicht bei der B2 aushelfen konnten. Letztlich sollte auch die stärkste B1 gestellt werden.

Nun hätte man, wie auch in der Zwischenrunde, mit C1-Spielerinnen die Mannschaft auffüllen können, allerdings spielte die C1 zeitgleich in der zweiten Halle. 

Daher mussten fünf Leistungsträger unserer erfolgreichen C2 die Kohlen aus dem Feuer holen und in der B-Jugendkonkurrenz starten. Das gegen die eigene B1 Mannschaft, die in voller Stärke auflief, nichts zu holen sein wird war klar. Folglich mussten sich die tapfer kämpfenden Spielerinnen mit 25:6 geschlagen geben.

Auch im Spiel um Platz 3 gegen den Tus Heiligenstein kämpfte man gegen die körperliche Überlegenheit an. In diesem Spiel war dann allerdings die Auswechselbank durch C1-Spielerinnen gefüllt, womit man dann doch Heiligenstein mehr Paroli bieten konnte.

Letztlich geht aber der 18:12 Sieg des Tus Heiligenstein völlig in Ordnung und unseren Spielerinnen, insbesondere den C2-Spielerinnen muss ein ganz dickes Lob ausgesprochen werden, da sie sich dieser Konkurrenz ohne Furcht stellten.

Es spielten: Halbfinale: Sarah Hemmerich (Tor), Lara Jentzsch, Bleona Pajaziti, Maria Keraseva, Julia Lang, Anna Glaser, Anna-Lisa Scheiner, Trainer: Freddy Bürger
zusätzlich im kleinen Finale: Lucy Sulta, Tabea Luickx, Jacqueline Tines, Jana Stolle, Lena Schmähl (Tor), Anika Voss,
Trainer: Jürgen Meisel  



männliche B-Jugend:

 DSC 3677

mB gewinnt Pfalzgas-Cup 2015

Wie bereits in der Vorrunde des PGC traten wir auch beim Final Four in Kandel mit dem kompletten Kader an Feldspielern aus B1 + B2 an. Im Halbfinale trafen wir zunächst auf die „Panther“ der Spielgemeinschaft aus Dudenhofen/Schiffertadt.

Vom Anpfiff weg entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes Spiel in dem sich keine der beiden Mannschaften einen nennenswerten Vorteil erspielen konnte. Von Beginn an sahen wir uns einer Manndeckung gegen Dome konfrontiert. Die sich bietenden Räume wurden von den restlichen Spielern aber recht gut durch 1 vs 1-Aktionen und solidem Kleingruppenspiel ausgenutzt. Vor allem Jan auf der rechten Halbposition bestach durch seine Treffsicherheit. Leider profitierten wir nicht von der ordentlichen Angriffsleistung, da wir uns in der Abwehr zu viele individuelle Fehler in den Zweikämpfen leisteten.

Zwei Minuten vor Schluss führten wir durch ein paar Ballgewinne und daraus resultieren Kontertoren mit 21:17, machten es aber nochmal unnötig spannend und ließen den Gegner zum Endstand von 21:20 verkürzen.

Im Endspiel hieß der Gegner TV Hochdorf.

Von der ersten Sekunde an dominierten wir Spiel und Gegner nach Belieben. Aggressive Abwehr, schnelle Konter, druckvoller Angriff und schnell lagen wir mit 9:2 in Front. Nur eine kleine Schwächephase in der Abwehr und zu überhastete Abschlüsse ließen die „Biber“ zwischenzeitlich auf 10:6 verkürzen, ehe es mit 14:9 in die Halbzeit ging.

Durch ein sehr strukturiert und ruhig vorgetragenes Angriffsspiel wurde die Hochdorfer Abwehrreihe immer wieder ausgehebelt und der Vorsprung auf 10 Tore ausgebaut. Nun wechselten wir munter durch, alle bekamen Einsatzzeiten und jeder konnte seinen Beitrag zu diesem souveränen 29:19 Endspielsieg leisten. Für die Jungs ein nicht unerwarteter, aber dennoch sehr schöner Erfolg zum Jahresende, den sie sich redlich verdient haben und darauf stolz sein dürfen. Trainer Tobias Fleckenstein war es, da besonders die geschlossene Mannschaftsleistung und das leidenschaftliche Auftreten im Endspiel sehr zufriedenstellend waren!

Pfalzgas-Cup-Sieger 2015 mB: TSG Friesenheim


Ein tolles Abschlussbild in der Halle war der Kreis, zu dem die mB alle Friesenheimer Mannschaften aufs Feld holte und alle unsere Mädchen und Jungen gemeinsam ihren Erfolg feierten. Der Finaltag wurde durch die Siegerehrung im A65 perfekt abgerundet.

Alle traten zufrieden die Heimfahrt an, bei der keiner, im Gegensatz zur Anreise über die Autobahn, einer Blitzerfalle zum Opfer fiel
.

Allen Beteiligten, die diese Veranstaltung möglich machen, den eingesetzten Schiedsrichtern, sowie allen Spielern und Spielerinnen ein großes DANKESCHÖN für das gelungene Event!!!