• Banner-Abteilung-Handball

Jungeulencamp 2016 mit großer Resonanz

Veröffentlicht in Aktuelles » Handball Aktuell am Donnerstag, 21. April 2016
Jungeulencamp2016

Neuntes Jungeulencamp in den Osterferien

60 Jungen und Mädchen der Jahrgänge 2001 bis 2004 erhielten beim Jungeulencamp der TSG Friesenheim wieder drei Tage lang ein Osterferienprogramm ganz auf den jungen Handballer abgestimmt.

„Es geht nicht nur um Handball, sondern insgesamt um Bewegung“, erklärte TSG-Jugendkoordinator Thorsten Schmid, der die Übungseinheiten beim Jungeulencamp in der Günter-Braun-Halle überwachte. Denn übernommen wurde das Training von erfahrenen Spielern und Jugendtrainern der TSG. „Wir vermitteln dabei natürlich Handball-Inhalte, aber es gibt auch Übungen zur Kräftigung oder Schnelligkeitstraining“, so Schmid.

Das Camp wurde täglich von mehreren Spielern der Zweitligamannschaft besucht und die Eulen stellten sich geduldig nach dem Mittagessen den Fragen der Kids.

"Die Qualität unseres Camps hat sich mittlerweile herumgesprochen, denn nicht nur aus Ludwigshafen und der Vorderpfalz, sondern auch rechtsrheinisch bis nach Ketsch reichte das Einzugsgebiet der Vereine, die ihre Jugendlichen nach Friesenheim ins spielerische Trainingslager schickten" freut sich Organisatorin Bärbel Kächele

Sogar der "Erfinder" schaute vorbei: Martin Röhrig, der langjährige Jugendkoordinator der TSG, hatte das Jungeulencamp vor acht Jahren ins Leben gerufen. Er kehrte zum Wochenende als Coburger Co-Trainer an die alte Wirkungsstätte zurück. „Vor rund zehn Jahren gab es eine Menge externe Anbieter von Ferien-Sportprogrammen. Das haben wir uns angesehen und gesagt: Das können wir besser“, nannte er den Auslöser für das erste Jungeulencamp. Stolz blickte er auf die Entwicklung der Veranstaltung: Angefangen habe alles mit 40 Jugendlichen, erinnert er sich. „Es ist eine tolle Geschichte geworden und es hilft, Kinder für den Sport zu begeistern.“

Zum Abschluss des Camps wurden auch dieses Mal wieder Highlights exclusiv für die Teilnehmer angeboten. Der Besuch des Topspiels der Eulen gegen Coburg wurde von über 100 Personen wahrgenommen. Als Einlaufkinder der Gastmannschaft hatten dann die Teilnehmer auch noch Ihren krönenden Abschluss. Das A-Jugend-Bundesligaspiel am Sonntag wurde von insgesamt 30 Teilnehmern, Eltern und Geschwistern besucht und auch hier gab es natürlich ein Wiedersehen mit Teamern, und Coaches des Camps.

  • 2016-03-31 10.54.31_700px
  • 2016-03-31 14.25.57_700px