• Banner-Abteilung-Handball

Unnötige Niederlage gegen Wittlich

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Frauen » Handball-Aktuell Frauen 1 am Montag, 04. November 2013
Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche stand ein Spiel der Eulen unter keinem guten SR-Stern, was aber keineswegs als Ausrede für diese Niederlage herhalten soll. Ein relativ ausgeglichener Beginn der Partie vor zahlreichem Publikum endete nach 5 gespielten Minuten für Melle Helmer mit einer Knöchelverletzung und führte damit auch zu einer Unterbrechung des Spielflußes bei Frisenheim. Auf die Platte mußte nun früher als geplant die wiedergenesene Norma Krake, was bis zur 20. Minute auch ganz gut klappte. Nach der AZ von R.Heßler allerdings stand bei Wittlich erstmals T.Nykytenko auf dem Feld und unterstützte ihre bis dahin aus dem Rückraum gut agierende Kollegin Marisa Lang.
Bei den Eulen häuften sich die bekannten Abspielfehler kombiniert mit einer zu schwachen Trefferquote bei schnellen Kontern und am Kreis. Hinzu kam das teilweise behäbige Aufbauspiel, was eine engagierte und schnelle Abwehr mit einer quirligen Torfrau dahinter bei Wittlich nicht wirklich in Verlegenheit brachte. So gesehen waren die Eulen mit dem HZ-Stand von 12:13 noch gut bedient.    
                                                                                                                                                                              Nach dem Seitenwechsel gelang den Eulen, während einer 2-Minuten Strafe für Nykytenko, noch einmal der Ausgleich zum 14:14 in der 33.Minute. Danach konnte Wittlich den Abstand aber wieder auf konstant 2-3 Tore erhöhen. Da auch die Friesenheimer Torfrauen heute nicht ihren Sahnetag erwischten waren alle Bemühungen den Abstand nochmals zu verkürzen im Sande verlaufen. Auch die zum ersten Mal in der 47.Minute  eingesetzte Martina Storzum konnte trotz einiger guter Anspiele und einem eigenen Treffer nach einem Abwehrsteal die Niederlage nicht verhindern. Insgesamt wurden einfach zu viele Chancen vergeben was sich auch in der 7-Meter Trefferquote wiederspiegelt. Endstand 22:26                                                                                                                                                                                                     Am kommenden Freitag um 20Uhr findet das nächste Spiel gegen die heimstarken OBZ in Bellheim statt. Dort wird eine deutlich schnellere und bessere Leistung für einen Auswärtssieg notwendig sein.                                                                                                                                                                                                                                             Torschützen TSG: H.Fink (7/1) N.Wendler (3) St.Katzdobler (3) K.Gabriel (3) N.Krake (3) C.Knaack (2) M.Storzum (1)                                                                                                                                                                                         2-Minuten: 2:4                                                    Bericht: V.M.F.                                                                                     7-Meter: 3:6