• Banner-Abteilung-Handball

mjA feiert Derbysieg bei der TG Waldsee (17:23)

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell männliche Jugend am Sonntag, 10. März 2019
Dass sie ein heißer Tanz gegen hochmotivierte Gastgeber erwarten würde, gab Betreuer Holger Friedmann seinen Jungs bereits unter der Woche mit auf den Weg – und er sollte Recht behalten. Am Ende konnten die Jungeulen mit 17:23 die Oberhand behalten und bleiben an Spitzenreiter Illtal dran.

Unsere Jungs kamen gut in die Partie und gingen durch Jan Eckel und Jonah Fassunge mit 0:2 in Führung. Einziger Wermutstropfen in einer starken Anfangsphase war die Tatsache, dass nach 3 Spielminuten bereits drei Spieler die gelbe Karte sahen. In den Folgeminuten kamen die Gastgeber besser ins Spiel und übernahmen in der 13. Spielminute die Führung (4:3). Die Baumann-Jungs brachten sich immer wieder durch 2-Minuten-Strafen in Schwierigkeiten und ließen sich von den beiden spielbestimmenden Akteuren der Gastgeber überlisten. Wiederholt legte der Halbrechte Finn Wächter auf Niklas Eckrich per Bauerntrick ab, Eckrich nutzte die Lücke in der Eulen-Abwehr und konnte sich freistehend die Ecke aussuchen. Doch unsere Jungs blieben dran. Nils Röller (mit 6 Toren Topscorer, dazu 5 Assists) und Bastian Wilbrandt machten aus einem 2-Tore-Rückstand zwischen der 22. und der 25. Spielminute eine Führung für die Gäste (7:8). Mit 10:10 ging es kurz darauf in einer ausgeglichenen Partie in die Kabinen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit war das Spielgeschehen zunächst wenig verändert. Waldsee kam besser aus der Kabine und übernahm wieder die Führung. Und auch weiterhin mussten die Jungeulen mit Zeitstrafen leben. Allerdings gelang es nun besser, den oben beschriebenen Lieblingsspielzug der Gastgeber zu unterbinden, so dass Niklas Eckrich immer seltener zum Abschluss kam. Lediglich Finn Wächter konnte sich weiterhin durchsetzen. Sein Treffer in der 46. Spielminute zum 16:14 für die TG Waldsee sollte dann aber für lange Zeit der letzte Torerfolg seiner Mannschaft bleiben. Die Eulen-Abwehr präsentierte sich nun extrem stabil und dezimierte sich auch nicht mehr durch Zeitstrafen. Und im Tor überzeugte Kevin Wagner (insgesamt 15 Paraden) und hielt 13 Minuten seinen Kasten sauber. In der Offensive kam man dadurch zu einfachen Treffern durch Tempogegenstöße. Bastian Wilbrandt mit 2 Treffern, Paul Blohm (4) und David Wißmeier (3) drehten die Partie zugunsten der Jungeulen. Nach 58 Minuten war der Widerstand der Gastgeber gebrochen, das Spiel war beim Stand von 16:23 entschieden. Niklas Eckrich verkürzte noch zum 17:23- Endstand.

„Waldsee war über 45 Minuten ebenbürtig, vielleicht sogar die bessere Mannschaft. Letztlich hat die Ausgeglichenheit in unserem Team und der größere Kader das Spiel entschieden. Wir waren in letzter Zeit gar nicht mehr gewohnt, dass wir auf eine volle Bank zurückgreifen können“ resümierte Co-Trainer Philip Baier das Spiel mit einem Augenzwinkern bezüglich dem Verletzungspech der Jungeulen in dieser Saison. Weiter geht es für unsere Jungs am 16.03.2019 um 14 Uhr im TSG Sportzentrum gegen SF Budenheim, wo man die heftige Hinspiel-Niederlage vergessen machen möchte.

Es spielten:

Kevin Wagner (Tor), Robin Dautermann (Tor), David Wißmeier (4), Jonah Fassunge (1), Lukas Räuber, Nils Mader (1), Jan-Philipp Werthmann (1), Jan Eckel (1), Bastian Wilbrandt (4), Linus Bleh, Nils Röller (6), Paul Blohm (5), Marcel Reis, Dimitri Kerber