• Banner-Abteilung-Handball

Männliche D1 mit erfolgreicher Pfalzligaqualifikation

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell männliche Jugend am Montag, 03. Juni 2019
Im Nachsitzen erreichte unsere mD1 am heutigen Sonntag die Pfalzligaqualifikation.
Nachdem man noch vor drei Wochen in einer starken und ausgeglichen Gruppe auf dem
undankbaren 4.Platz landete, hatten die Jungeulen heute im Schulzentrum Mundenheim die
letzte Chance sich für die Pfalzligasaison 2019/2020 zu qualifizieren.

Drei Wochen lang hatte sich das Team von Markus Baumann und Janina Adlfinger intensiv auf
den heutigen Tag vorbereitet, unter anderem mit einem Testspiel zu Beginn der Woche bei der
bereits qualifizierten HSG Dudenhofen/Schifferstadt.
Mit dem deutlichen Erfolg im Rücken war man gewillt, auch heute keinerlei Zweifel an der
Mission Pfalzliga aufkommen zu lassen.
Der Modus war einfach: Drei Mannschaften kämpften um das letzte verbliebene Ticket. Gegner
der Jungeulen waren die JSG Mundenheim/Rheingönheim und die HSG Trifels.
Bereits in Spiel 1 gegen die Gastgeber aus Mundenheim, sah man eine hochmotivierte
Jungeulen-Mannschaft.
Die Trainingsarbeit der vergangenen Wochen schlug sich dieses Mal auch im Ergebnis nieder.
Bei warmen Temperaturen in der Halle schlug man die JSG letztendlich souverän mit 19:13.
Lediglich mit der Chancenverwertung konnte das Trainerteam nicht ganz zufrieden sein. Im
zweiten Spiel des Tages schlug Mundenheim unseren nächsten Gegner die HSG Trifels deutlich
mit 21:10. Somit hatte man im letzten Spiel alles in der eigenen Hand.
Wieder war die Chancenverwertung verbesserungswürdig - unter anderem vergaben die
Jungeulen während des gesamten Turniers 6 Siebenmeterwürfe. Trotzdem war man auch der
HSG Trifels deutlich überlegen und konnte allen Spielern ausreichend Spielanteile geben.
Nach 30 Minuten stand ein 23:11 auf der Anzeigetafel.
Somit qualifizierte man sich doch noch für die Pfalzliga 2019/2020.
„Nun haben wir genügend Zeit, uns auf die Saison vorzubereiten und die Jungs taktisch und
spielerisch weiterzuentwickeln“, freut sich Markus Baumann auf die kommende Runde.

Für die Jungeulen spielten:
Paul Lanfrit, Finn Felix, Lasse Felix, Christopher Zepp, Frederik Zepp, Marcello Ricco, Benedikt
Gumpinger, Marlon Endlich, Lennart Marquart, Lukas Knjaz, Ivan Vlasic, Ivan Kosic, Tim Jakob,
Lukas Wirth