• Banner-Abteilung-Handball

mA: Start in die Pflichtspielsaison mit ungefährdetem Sieg

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell männliche Jugend am Montag, 09. September 2019
In ihrem ersten Spiel der RPS-Oberliga-Saison 2019/20 gelang der mA-Jugend der TSG Friesenheim ein ungefährdeter Auswärtssieg bei der JH Mülheim Urmitz.

Die Mannschaft von Trainer Gabriel Schmiedt besteht überwiegend aus dem jüngeren 2002er Jahrgang, lediglich 2 Spieler des älteren Jahrgangs 2001 gehören dem Team an. Zudem konnten während der Vorbereitung 3 neue Spieler, die sich von der SG Leutershausen den Jungeulen angeschlossen hatten, in die Mannschaft integriert werden. Nach einer Vorbereitung mit vielen Spielen gegen Teams aus der mA-Bundesliga war noch nicht ganz klar, wie sich die junge Mannschaft in der Oberliga präsentieren würde.

So startete das Spiel in Mülheim recht ausgeglichen und in der Abwehr agierten die Jungs noch etwas verhalten – Mülheim/Urmitz konnte knapp 20 Minuten bis zum 9:9 mithalten. Eine Steigerung in der Abwehr und schnelles Spiel führte über einen 5:0-Lauf zum 14:9 Halbzeit-Stand.

In der zweiten Halbzeit begannen die Jungs gleich sehr konzentriert und zogen der mit nur 9 Feldspielern angetretenen Heimmannschaft innerhalb von 7-8 Minuten den Zahn – die Partie war beim 11:23 in der 38. Minute eigentlich entschieden.

Konzentrierte Abwehrarbeit, daraus resultierend viele Gegenstoßstore - die JH Mülheim/Urmitz hatte keine Chance. So konnten auch einige technische Fehler und Unkonzentriertheiten beim Abschluss nicht verhindern, dass es mit 33:15 ein Kantersieg wurde.

Trainer Gabriel Schmiedt hatte sich den Start in die RPS-Oberliga mit der jungen Mannschaft etwas schwieriger vorgestellt, die Gegner und Aufgaben werden aber sicherlich noch anspruchsvoller werden.

Am 15.09.2019 um 14:00 Uhr steht im TSG-Sportzentrum die Heimpremiere der Saison an.



Für die TSG Friesenheim spielten:

Adrian Cule (TW), Fabio Wille (TW); Nick Haas (4), Philip Kaspar (5), Maurice Mohr (4), Patrick Friedmann (7), Mihailo Ilic (5), Lukas Hochgesand, Linus Maxim Bleh (1), Paul Blohm (1), Laurenz Keil (1), Mika Schüler (4), Marcel Reis (1).


mJA 1920