• Banner-Abteilung-Handball

mC1: RPS-Oberligaauftakt gegen die JH Mühlheim/Urmitz endet nach spannendem Kampf mit einer knappen 32:31-Niederlage (16:19)

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell männliche Jugend am Montag, 16. September 2019
Mühlheim: Es war der lang ersehnte Auftakt in die RPS-Oberliga. Unsere Jungs kamen im 160 km entfernten Mühlheim/Kärlich in die Halle und, wie so oft, konnten sie beim Gastgeber den ein oder anderen körperlich deutlich überlegenen Spieler erkennen. Besonders in der C-Jugend sind die körperlichen Unterschiede teils gravierend. Aber daran haben sich unsere Jungs zwischenzeitlich gewöhnt und kompensieren solche Nachteile mit ihren technischen Möglichkeiten und ihrem Spielwitz, aber vor allem mit mannschaftlicher Geschlossenheit.

Die Vorzeichen waren nicht optimal. Tom Kempf fehlte aufgrund eines schulischen Auslandsaufenthaltes und Johannes Hertel hatte die letzten drei Wochen aufgrund einer Verletzung nicht trainiert. Erstmals im Team stand hingegen der mit Zweitspielrecht ausgestattete Torhüter der HSG Mutterstadt/Ruchheim, Nicolai Winheim. Herzlich Willkommen im Team.

Das Spiel begann rasant und der großgewachsene Rückraumlinks der Gastgeber traf gleich zweimal in Folge, wobei die Jungeulen zweimal frei am gegnerischen Torhüter scheiterten. Lukas Gerstner mit zwei schönen Treffern aus dem Rückraum und Lennard Fink am Kreis glichen den Rückstand aus und fortan entwickelte sich eine enge Partie. Unsere Jungs steigerten sich und unsere beiden Torhüter Niklas Schelling und Nicolai Winheim hielten in dieser Phase den ein oder anderen schwierigen Ball. Nach dem 10:10 (16.) dann die erste Führung durch Ben Stolle und die Jungeulen übernahmen die Initiative. Bis zur Halbzeitpause konnten die Jungeulen eine 19:16-Führung herausspielen, wobei insbesondere unser D-Jugendspieler Frederik Zepp auf Linksaußen mit insgesamt 5 Treffern in Halbzeit eins traumhaft sicher und variantenreich verwandelte.

Anfang der zweiten Halbzeit wurde das spielerisch tolle Spiel der Jungeulen fortgesetzt und Dominik Hiel von Rechtsaußen und Lennard Fink vom Kreis trafen zur 23:18-Führung (30.). Man hatte in dieser Phase des Spiels das Gefühl, dass die spielerische Überlegenheit unserer Jungs sich mehr und mehr durchsetzen würde. Allerdings steckten die Gastgeber nicht auf und kamen meist durch einfache Tore ihrer körperlich starken Rückraumspieler Schritt für Schritt heran, während die Jungeulen ein paar freie Bälle nicht verwerteten. In der 36. Spielminute der Anschlusstreffer der Gastgeber zum 24:25 und vier Minuten später der Ausgleich zum 26:26 (40.) Jetzt fehlte möglicherweise auch etwas Kraft, da insbesondere auch unsere Rückraumachse keine großen Wechselmöglichkeiten hatte und in der Abwehr gegen die großen Gegenspieler permanent Schwerstarbeit leisten musste.

Trainer Malte Metz versuchte über zwei Kreisläufer den Gegner vor neue Aufgaben zu stellen und brachte den angeschlagenen Johannes Hertel. Das Spiel blieb äußerst eng und zwei Minuten vor Schluss stand es 30:30. Erneut ein Tor durch den Rückraumlinks und Mühlheim führte 31:30. Es folgten zwei Auszeiten beider Mannschaften und das 32:30 kurz vor Ende besiegelte die bittere Niederlage. Das Spiel endete 32:31!

Große Enttäuschung bei den Jungeulen. Freude und Siegesfeier bei der JH Mülheim/Urmitz. Ein Unentschieden hätten unsere Kämpfer sicher verdient gehabt, aber so müssen sie die erste Niederlage verarbeiten und bekanntlich lernt man aus Niederlagen am meisten.

Es war ein gutes, faires und kämpferisch starkes Oberligaspiel bei der sich letztlich die körperliche Überlegenheit der Gastgeber durchsetzte. Die Schiedsrichter leiteten das Spiel souverän und gut.

Für die Jungeulen spielten: Niklas Schelling, Nicolai Winheim (beide Tor), Johannes Hertel (1), Lukas Gerstner (4) Ben Stolle (5), Lennard Fink (8), Frederik Zepp (7), Fynn Müller (1), Till Götz, Johannes Kügler, Dominik Hiel (5), Finn Korell
Trainer Malte Metz, Co-Trainer Linus Bleh, Betreuer: Thomas Gerstner

Am kommenden Spieltag trifft das Jungeulenteam am Sonntag, 22.09.2019, um 13:00 Uhr auf die Gastmannschaft aus Mainz-Bretzenheim. In eigener Halle, im TSG-Sportzentrum, sollen dann die ersten Oberligapunkte her. Weiter geht´s, Jungs!