• Banner-Abteilung-Handball

mA: Fünfter Sieg im fünften Punktspiel

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell männliche Jugend am Montag, 21. Oktober 2019
Im dritten Heimspiel der RPS-Oberliga-Saison 2019/20 kam die mA-Jugend der TSG Friesenheim zu einem jederzeit ungefährdeten Sieg gegen die Gäste aus Nieder-Olm.

Die Mannschaft von Trainer Gabriel Schmiedt konnte nach dem etwas unerwarteten Kantersieg gegen die JSG HF Illtal wieder eine stabile Leistung abrufen – allerdings war die erstzgeschwächt mit nur 7 Feldspielern angetretene Mannschaft des TV Nieder-Olm zu keiner Zeit des Spiels ein ebenbürtiger Gegner.

So entwickelte sich von Anfang an ein Spiel, das leider kaum Spannung aufbauen konnte.

5:0 nach 7 Minuten, erst in der 9.Spielminute gelang Nieder-Olm der erste Treffer. Die Jungeulen zeigten ein in der Abwehr konzentriertes Spiel, im Angriff gelangen bereits nach einfachen Auslösehandlungen Treffer. Nieder-Olm spielte lange Angriffe, die immer wieder in Eins zu Eins-Situationen endeten, viele davon landeten ohne Erfolg in der Friesenheimer Abwehr. Auffallend auf Nieder-Olmer Seite war die Torhüterleistung, hier wurden gerade in der 1.Halbzeit viele 100%ige Torchancen vereitelt. So standen zur Halbzeit ( 13:6) nur 13 Treffer auf Friesenheimer Seite zu Buche.

In Halbzeit 2 verlief das Spiel weiter unspektakulär, Trainer Gabriel Schmiedt verteilte gleichmäßig Spielanteile. In der Abwehr wurde weiterhin konzentriert gearbeitet, Nieder-Olm baute immer weiter ab.

So konnte über 18:8 in der 40.Spielminute, 27:11 in der 50.Spielminute bis zum Endstand von 34:14 ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg herausgespielt werden und das ohnehin gute Torverhältnis weiter verbessert werden.

Trainer Gabriel Schmiedt wird nach diesem relativ einfachen Sieg weiter an der Abstimmung im Angriff arbeiten und die Jungs mahnen, die Konzentration weiterhin hoch zu halten.

Nächste Woche steht das Gastspiel bei der HSG Dudenhofen-Schifferstadt an (26.10 16:30 Uhr in der Wilfried-Dietrich-Halle in Schifferstadt), da besteht aufgrund der Nähe doch eine willkommene Gelegenheit, die erfolgreichen Jungeulen auch mal bei einem Auswärtsspiel zu unterstützen!



Für die TSG Friesenheim spielten:

Adrian Cule (TW), Fabio Wille (TW); Laurenz Keil (3), Nick Haas (2), Philip Kaspar , Patrick Friedmann (4), Mihailo Ilic (3), Lukas Hochgesand (7), Linus Maxim Bleh (2), Paul Blohm (2), Malte Dorra (4) Mika Schüler (4), Marcel Reis (3).