• Banner-Abteilung-Handball

mC1 - Jungeulen bringen aus dem tiefen Saarland beide Punkte mit und setzen sich damit an die Tabellenspitze der RPS-Oberliga!

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell männliche Jugend am Montag, 11. November 2019
HG Saarlouis vs. Jungeulen 21:27 (9:14)

Am Sonntagnachmittag stand für die mC-Jungeulen das schwere Auswärtsspiel bei der HG Saarlouis an. Aufgrund einer konzentrierten Vorbereitung, frühzeitigen Anreise und eines insgesamt souveränen Auftretens siegten die Jungeulen verdient mit 27:21 und führen damit das erlesene Feld der sehr ausgeglichen und starken RPS-Oberliga mit 8:2 Punkten an.

Saarlouis: Die HG Saarlouis ist eine der Mannschaften, die in dem breiten Feld der Spitzenteams der Liga zu einer der Topmannschaften zählt. Bisher mit 2 Minuspunkten belastet, die sie sich ohne Ihren Auswahlspieler und Goalgetter Laurin Karrenbauer einsammelten, sollte es daher eine extrem schwere Aufgabe für die Jungeulen werden, im tiefen Saarland die Punkte mitzunehmen. Vor Spielbeginn wurde dann bekannt, dass deren Topgoalgetter erneut wegen einer Auswahlmaßnahme nicht dabei sein wird. Sicherlich ein Verschieben der Kräfteverhältnisse zugunsten der Jungeulen, aber die HG Saarlouis hat noch einige weitere starke Spieler in ihren Reihen und hatte zudem Heimrecht, sodass die Jungeulen keineswegs damit die Favoritenrolle übernahmen.

Die Jungeulen waren von Beginn an hellwach, spielten aus einer stabilen Abwehr ein starkes Umschaltspiel und konnten so nach 10 Minuten bereits eine 6:2-Führung herausspielen. Eine zwischenzeitlich große Stärke der Jungeulen; nach Ballgewinnen die direkten Konterpässe, aber auch in der Rückwärtsbewegung das schnelle umschalten, sodass man nur wenige einfache Tore kassiert. Insgesamt spielte der TSG-Nachwuchs eine hervorragende erste Halbzeit und konnte eine vorentscheidende 14:9-Führung mit in die Kabine nehmen.

Saarlouis1                                                                                    Auf geht´s!!!

Die zweite Halbzeit war nicht mehr ganz so konzentriert – man leistete sich doch den ein oder anderen technischen Fehlern zu viel und war das ein oder andere mal einen Schritt zu spät gegen die starken Rückraumschützen, aber so richtig rankommen lies man die Saarländer nicht mehr und so feierte man letztlich einen vorher so nicht vermuteten souveränen 27:21-Sieg.

Saarlouis5Saarlouis4











        Johannes, Fynn und Lennard                                                                                         Fynn und Ben


Besonders treffsicher zeigten sich Lukas Gerstner mit 5 blitzsauberen Toren, sowie der hinten wie vorne stark agierende Lennard Fink (6 Treffer) und Ben Stolle vom 7m-Punkt (5/5). In der insgesamt guten Abwehr vor unserem starken Torwartduo Niklas Schelling und Nicolai Winheim arbeitete Johannes Hertel und Tom Kempf gut auf der vorgezogenen Position und Fynn Müller hatte den Rückraumrechten der Gäste im 1:1 meist im Griff. Dominik Hiel und Frederik Zepp (auf der ungewohnten Rechtsaußenposition) trugen ebenfalls zur gelungenen Mannschaftsleistung bei. Ein Dank auch an die bereits tags zuvor in der mC2 eingesetzten Finn Korell und Till Götz, die trotz der langen Anfahrt sich der Mannschaft zur Verfügung stellten.

Die vom Tempo und der Intensivität der Zweikämpfe nicht einfache Partie wurde von der recht jungen Schiedsrichterin Selina Pinkawa von der HSG DJK Marpingen-SC Alsweiler ohne ihre krankheitsbedingt abwesende Partnerin gut und souverän geleitet. 

Saarlouis2                                                                         Trainer Malte gibt Anweisungen!!!

Fazit: Ein überraschend souveräner Auftritt in der Fremde bei einem ganz schwierigen Gegner. In Saarlouis werden in dieser Runde ganz sicher nur wenige Mannschaften punkten. Nach Hochdorf der zweite BigPoint in fremder Halle. Das Team zeigte wieder eine tolle Mannschaftsleistung und damit kann Trainer Malte Metz sehr gut weiterarbeiten. Das tolle an dieser Runde, die interessanten Topspiele reißen nicht ab. Bereits kommende Woche (Sonntag, 17.11.2019, 12:00 Uhr) stellt sich die HSG Worms im TSG-Sportzentrum vor, gegen die wir in der Vorbereitung zweimal verloren und einmal gewonnen haben. Die HSG startete mit zwei Niederlagen in die Saison, allerdings in Hochdorf und in Saarlouis jeweils nur mit 2 Toren. In den beiden letzten Spielen gegen Dudenhofen-Schifferstadt und Zweibrücken feierten die Wormser Kantersiege. Die Jungeulen erwarten daher einen heißen Kampf um weitere zwei Punkte.

Saarlouis3                                                              Geschafft!!! Jungs, super Leistung!!!

Für die Jungeulen spielten: Niklas Schelling, Nicolai Winheim (beide Tor), Tom Kempf (2), Johannes Hertel (1), Lukas Gerstner (5), Ben Stolle (8/5), Lennard Fink (6), Frederik Zepp (3), Fynn Müller (1), Finn Korell, Till Götz, Dominik Hiel (1),
Trainer Malte Metz Betreuer: Thomas Gerstner Fotos: Jessica Kempf