• Banner-Abteilung-Handball

mC1 - Jungeulen verlieren in eigener Halle gegen die starke HSG Worms

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell männliche Jugend am Dienstag, 19. November 2019
Jungeulen vs. HSG Worms 26:34 (10:16)

Diesmal war es nicht der Tag der mC-Jungeulen. Zweimal hatte man in Folge gegen starke Gegner die Oberhand behalten; am Wochenende war an diesem Tag allerdings der Gegner aus Worms das bessere Team und entführte verdient beide Punkte aus dem TSG-Sportzentrum.

Friesenheim: Die HSG Worms ist eine körperlich und spielerisch starke und in der Breite gut aufgestellte Mannschaft. Sie gehört, wie so viele Teams in der diesjährigen RPS-Oberliga, zum engeren Favoritenkreis der Titelanwärter. Bislang zweimal verloren gegen starke Mitkonkurrenten wollte Worms die TSG Friesenheim von der aktuellen Spitzenposition verdrängen, was ihnen mit diesem Auftritt gelang. Hierfür herzlichen Glückwunsch. Die Jungeulen rannten gleich zu Beginn einem Rückstand hinterher, denn nach noch nicht einmal 7 Minuten stand es bereits 6:2 für die Gäste. Friesenheim zeigte sein Kämpferherz und kam zurück. Nach 15 gespielten Minuten waren die Jungeulen wieder bis auf ein Tor herangekommen (9:10) und hatten mehrfach die Möglichkeit auszugleichen, allerdings geschah das Gegenteil und bis zur Halbzeit führte Worms wieder mit 16:10. Zu häufig wurden Ballverluste mit schnellem Umschaltspiel bestraft oder man lies den Außenpositionen zu viel Platz, die dann von ihren vielen Möglichkeiten zu oft trafen.

Das Spiel setzte sich leider auch in der zweiten Halbzeit fort und die HSG setzte sich kontinuierlich ab. Auch taktische Umstellungen auf zwei Kreisläufer zeigten nur punktuell Erfolg. Über 14:23 (34. Min.), 19:29 (43. Min.) stand es 4 Minuten vor Ende bereits 21:33, ehe man mit einem 5:1-Lauf das Ergebnis noch einmal etwas zum Positiven korrigierte. An der deutlichen 26:34-Niederlage änderte dies jedoch nichts mehr.

Positiv muss man erwähnen, dass die erzielten Eulentore meist schön herausgespielt wurden. Unsere Außenspieler zeigten sich sehr treffsicher, wobei Lukas Gerstner mit 7 Treffern aus 7 Torwürfen noch herausstach. Erstmals eingesetzt wurde unser mit Zweitspielrecht versehener Neuzugang Tadeo Eichhorn, der auch gleich seine zwei ersten Treffer für die Eulen erzielte und andeutete, dass er eine Verstärkung des Teams sein wird. Herzlich Willkommen im Team.

Fazit: Die Jungeulen haben ein BigPoint-Spiel verloren. Das ist kein Beinbruch, da alle top Mannschaften bereits Federn lassen mussten und es sicherlich auch weiterhin keine Mannschaft geben wird, die einfach so durchmarschiert. Die RPS-Oberliga ist in der C-Jugend sehr ausgeglichen und dadurch extrem attraktiv, da Woche für Woche Spitzenspiele stattfinden und die Teams Woche für Woche gefordert sind, an ihre Höchstleistungen zu gehen. Das bringt den Jungs in ihrer handballerischen Ausbildung sehr viel, so wie diese deutliche Niederlage auch, denn aus Niederlagen lernt man bekanntermaßen am meisten.

Schiedsrichter Rainer Spies von der SG Lambsheim/Frankenthal leitete die Partie gut und souverän.

Für die Jungeulen spielten: Niklas Schelling, Nicolai Winheim (beide Tor), Tom Kempf (3), Johannes Hertel, Lukas Gerstner (7/1), Ben Stolle (3/2), Lennard Fink (2), Frederik Zepp (2), Fynn Müller (3), Fabian Wolf, Tadeo Eichhorn (2), Dominik Hiel (4),

Trainer Malte Metz Co-Trainer: Linus Bleh, Gabriel Schmiedt Betreuer: Thomas Gerstner