• Banner-Abteilung-Handball

mB2 krallt sich mit einem Arbeitssieg (35:31) gegen HSG Eckbachtal im oberen Tabellendrittel fest

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell männliche Jugend am Sonntag, 01. Dezember 2019
Zum Abschluss der Hinrunde waren am Samstag die Gekkos aus Eckbachtal zu Gast in der Günter-Braun-Halle. Unsere Jungeulen wollten nach der unglücklichen und knappen Niederlage in Hochdorf den Anschluss an die Tabellenspitze nicht verlieren. Verstärkt wurde das Team durch Lars Bräuer im Tor (sonst bei der B1 zwischen den Pfosten), der nach einer Verletzung wieder Spielpraxis sammeln sollte. Gregor Berres und Daniel Igbal feierten ebenfalls Ihr Pflichtspieldebut in Friesenheimer Farben und präsentierten sich sofort als Verstärkung. Beide sind mit einem Doppelspielrecht ausgestattet und stehen sonst für den TSV Kirch-Brombach in Hessen auf der Platte.

Wie es sich für ein Duell zweier direkter Tabellennachbarn gehört, entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes Spiel. Die Gäste präsentierten sich mit einer massiven 6-0-Abwehr, die unsere Jungs immer wieder vor Probleme stellte und zu verfrühten Abschlüssen aus dem Rückraum verführte. Zunächst jedoch überzeugten unsere Jungs mit Treffsicherheit. In den ersten 5 Minuten traf Simon Müsel (mit 8 Toren Topscorer) auf Halblinks drei Mal, Levin Bohn auf Rückraum Mitte netzte zwei Mal ein. Auch die Gäste setzten in den ersten Minuten auf Ihre Rückraum-Asse Philipp Schloß und Bennet Löhmar und so stand es folgerichtig nach 5 Minuten 5:5. In der Folge stellten sich dann beide Torhüter besser auf die Schützen ein und beendeten den Torreigen der ersten Minuten. Lars Bräuer wurde zum starken Rückhalt unserer Jungs und trug maßgeblich zur ersten 2-Tore-Führung der Jungeulen bei (7:5 nach 8 Minuten). Doch einige technische Fehler und überhastete Aktionen verhinderten, dass sich die Gastgeber absetzen konnten und in der 17. Minute glich Leon Elias Funk die Partie wieder aus (9:9). Nach einem Doppelschlag von Daniel Igbal und einem weiteren Treffer durch Levin Bohn schien es, als könnten die Jungeulen mit einer Führung in die Kabinen gehen. Doch die Gekkos schlugen zurück. Felix Noll und Niklas Krebs sorgten zunächst für den Ausgleich und mit der Pausensirene verwandelte erneut Felix Noll einen Siebenmeter zur 12:13-Halbzeitführung der Gäste.

„Wir bringen zu wenig Bälle auf’s Tor, nur deshalb liegen wir nicht in Führung!“ analysierte Coach Erik Jakob die erste Hälfte. „Wir brauchen mehr Konsequenz und Überzeugung! Heute geht es darum, ob wir nach der Hinrunde oben dabei sind oder irgendwo im Mittelfeld stehen – nicht mehr und nicht weniger!“ ergänzte Betreuer Holger Friedmann. Und Ihre Jungs zeigten, dass ihnen mehr der Sinn danach steht, sich an der Tabellenspitze zu präsentieren. Bis zur 27. Minute konnten die Gäste Ihre Führung verteidigen, ehe Luca Mariani und Lars Friedmann, die gemeinsam mit 7 bzw. 6 Toren einen starken rechten Flügel bildeten, die Partie zugunsten der Gastgeber drehten (16:15 nach 30 Minuten). Zunächst konnte die HSG noch ausgleichen, in Führung gingen die Gäste jedoch nicht mehr. Simon Müsel und erneut Luca Mariani sorgten erstmals für eine 3-Tore-Führung zum 21:18 in der 34. Minute und zwangen Eckbachtal zu einer Auszeit. Die Gäste wollten sich noch nicht geschlagen geben und stellten kurz darauf den Anschluss wieder her. Der Ausgleich oder gar eine Führung wollten aber nicht gelingen und wurden von der Eulen-Defensive mit einem sehr gut parierenden Lars Bräuer im Tor verhindert. Zwischen der 38. und der 43. Minute schlug dann die neue Hessen-Connection zu. Daniel Igbal auf Halblinks setzte drei Mal gekonnt Linksaußen Gregor Berres in Szene, der traumhaft sicher verwandelte und für das zwischenzeitliche 28:24 sorgte. In der 45. Minute zogen dann unsere beiden Linkshänder Lars und Luca nach und sorgten mit dem 32:26 für die Vorentscheidung. Die Gekkos kamen nochmals auf 3 Tore heran (46. Minute), konnten aber den Heimsieg der Jungeulen nicht mehr verhindern, die sich letztlich mit 35:31 durchsetzten.

Mit 6 Siegen und 3 Niederlagen hat die B2 eine starke Hinrunde absolviert und sich nach anfänglichen Schwierigkeiten hervorragend entwickelt. Einen großen Anteil daran hat Trainer Erik Jakob in seiner ersten Saison für die TSG Friesenheim. Man darf gespannt auf die Rückrunde und die weitere Entwicklung des Teams sein. Weiter geht es mit dem Rückrundenauftakt im Heimspiel am 15.12.2019 um 14 Uhr in der Rieshalle gegen die HSG Dudenhofen/Schifferstadt, der man zum Saisonbeginn deutlich unterlegen war.

Es spielten:

Lars Bräuer (Tor), Deniz Akdeniz (Tor), Gregor Berres (3), Luca Mariani (7), Janne Hartmann, Levin Bohn (5), Yanik Knobel (1), Daniel Igbal (3), Patrick Ahollinger, Lars Friedmann (6), Jona Rogawski (2), Simon Müsel (8)