• Banner-Abteilung-Handball

wJA - TSG Friesenheim : TV Arzheim 31:27 (17:13)

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell weibliche Jugend am Montag, 25. März 2019

Jungeulen gewinnen Spitzenspiel gegen den TV Arzheim 31:27 (17:13) und holen sich damit die alleinige Tabellenführung. Nach 7 Siegen in Folge kämpft man nunmehr zwei Spieltage vor Saisonschluss um den RPS-Meistertitel!

LU-Friesenheim: Die A-Mädels der TSG Friesenheim haben sich nach einem schwierigen Saisonauftakt (5:5 Punkte) mit starken Leistungen verdient an die Tabellenspitze zurückgekämpft. Der unglückliche Saisonauftakt in einer sehr ausgeglichenen und aufgrund vieler Spielpausen schwierigen Oberligarunde ist Vergangenheit. Die Leistungskurve zeigt nach oben.

Am Wochenende erwarteten die Jungeulen den nach Minuspunkten Tabellenprimus aus Arzheim. In einer umkämpften Partie verlor man in Arzheim das Hinspiel letztlich verdient, da man sich zu viele Auszeiten gönnte. Arzheim stand jetzt allerdings auch unter Druck, da eine Niederlage den Verlust der Tabellenführung bedeutete und ein Großteil der Mannschaft vor einem Jahr an gleicher Stelle doch heftig „unter die Räder“ kam und damit den Jungeulen den Weg zur RPS-Meisterschaft der B-Jugend ebnete. Daher war auf beiden Seiten die notwendige Anspannung vor dem Spiel greifbar.

Nachdem in den ersten Minuten auf beiden Seiten einige Chancen liegen gelassen wurden, konnten die Gäste aus Koblenz bis zum 7:9 eine 2-Tore-Führung behaupten, die Mitte der ersten Halbzeit von den Jungeulen egalisiert wurde. (9:9) Fortan führten die Mädels aus Arzheim nicht mehr. Eine starke Abwehrarbeit, ein gutes Konterspiel mit erster und zweiter Welle brachte die verdiente 17:14 Halbzeitführung.

Nach der Halbzeit konnten die Mädels aus Arzheim nach einer zwischenzeitlichen 4-Tore-Führung der Jungeulen zwischen der 40 und 45 Spielminute hauptsächlich durch Fehlwürfe der Jungeulen und einer 2-Minutenstrafe mit einem 4:0-Lauf ausgleichen (22:22), wonach Trainerin Vik Kühn die Auszeit nahm. Diese brachte den gewünschten Erfolg und die Jungeulen konnten sich in der Folge kontinuierlich wieder absetzen und siegten letztlich verdient mit 31:27.

Neben Jasmin Jung und der Abwehrspezialistin Lara Jentzsch halfen diesmal auch Johanna Schlemilch und Hanna Rudolph von der B-Jugend aus. Hanna, die nach ihrer schweren Knieverletzung erstmals wieder in der A-Jugend aushalf, zeigte neben zwei sicher verwandelten 7-Meter ihre starken 1:1-Situationen und konnte sich hier wiederholt durchsetzen. Die gesundheitlich angeschlagene Tabea Luickx war ein ganz wichtiger Stabilitätsfaktor in der Abwehr. Torhüterin Jacqueline Wegner aus der B-Jugend konnte sich in der zweiten Hälfte mit einigen Paraden auszeichnen. Erfolgreichste Torschützen im stärksten Angriff der Liga (35 Tore/Spiel) waren Jana Heidger (9), Jade Walburg (7) und Lara Schneider (6).

Fakten: TSG Friesenheim : TV Arzheim 31:27 (17:13)                                                                                                                    7-Meter: 3/5 : 3/3, 2-Minuten: 2/3, Disqualifikation: keine

Für die EULEN spielten: Caro Albrecht, Jaqueline Wegner, (beide im Tor), Jasmin Jung, Jana Stolle (1), Lara Schneider (6), Hanna Rudolph (4/2) Jana Brenner (2), Jade Walburg (7), Tabea Luickx, Jana Heidger (9), Lara Jentzsch (1) Emma Wilhelm, Anna Glaser, Johanna Schlemilch (2/1)

Trainerin: Vik Kühn, Betreuer(in): Martin Buschsieper, Nicole Buschsieper

Fazit/Ausblick: Das Team stabilisiert sich von Spiel zu Spiel. Die Abwehr wird stärker und man hat sich die Tabellenführung erkämpft, allerdings ist im Kampf um die RPS-Meisterschaft noch nichts entschieden. Arzheim und Budenheim liegen gerade mal ein Punkt hinter den Jungeulen und wir müssen kommendes Wochenende nach Budenheim. Wir könnten mit einem Sieg in Budenheim beste Voraussetzungen schaffen, um am letzten Spieltag im heimischen TSG-Sportzentrum gegen die VTV Mundenheim als Meisterschaftsfavorit zu starten. Bei einer Niederlage in Budenheim wäre zunächst der punktgleiche TV Arzheim lachender Dritter und würde die Tabellenführung übernehmen, da der direkte Vergleich zwischen Arzheim und Budenheim für Arzheim spricht. Realistischerweise könnten wir dann nicht mehr eingreifen. Budenheim wird gegen uns ganz sicher ihren kompletten A-Jugend-Bundesligakader aufrufen, aber nur so machen solche Duelle Spaß. Gespielt wird am Sonntag, 31.03.2019, 18:00 Uhr, Waldsporthalle, Römerstraße, 55257 Budenheim. Wer kommt, wird sicher mit attraktivem und spannendem Handball belohnt.